Pfings­ti­val vom 03.–06.06.2022

Vio­la und Dirk Lie­bern wer­den mit unse­ren Jugend­li­chen vom 03.–06.06.2022 zum Pfings­ti­val nach Eller­beck (Ham­burg) fahren.

Das Pfings­ti­val ist die größ­te Jugend­ver­an­stal­tung der NJK im Jah­re 2022.

Mit­ein­an­der sol­len die Jugend­li­chen dort ent­de­cken, wo und wie sie Zuhau­se fin­den, wie sie den Glau­ben so gestal­ten, dass er ihnen über­all eine Zuflucht bie­ten kann. Inspi­rie­ren­de Impul­se, Gesprä­che in Klein­grup­pen, gemein­sa­mer Lob­preis, gemüt­li­che Nacht­ca­fés, Spiel, Sport und vie­les mehr wer­den dort angeboten!

Wer noch nicht ange­mel­det ist kann sich bei Dirk Lie­bern dazu melden.

Jugend­got­tes­diens­te bis Juli 2021

Ab März wer­den wir wie­der Got­tes­diens­te mit Prä­senz ver­an­stal­ten kön­nen. Je ein Got­tes­dienst im Monat wird als »alter­na­ti­ver Got­tes­dienst«, im jün­ge­ren Stil gestal­tet sein, zu dem aber selbst­ver­ständ­lich alle ein­ge­la­den sind.

Die kon­kre­ten Ter­mi­ne bis Juli dafür wer­den sein: (mehr …)

»Was bedeu­tet mir Advent?« zum 4. Dez. 2020

»Was bedeu­tet mir Advent?« zum 4. Dez. 2020

Eini­ge jun­ge Leu­te haben sich gedan­ken gemacht, was Advent für sie bedeu­tet. Hier eini­ge Antworten…

Hier kli­cken, um den Inhalt von You­Tube anzuzeigen. 
Erfah­re mehr in der Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube. 

JoG005 Die Pest

Der Leh­rer denkt nach, was ihn, sei­ne Wer­te­vor­stel­lun­gen und die­je­ni­gen sei­ner Schü­ler unter­schei­det. Er geht ins Kino und schließ­lich in eine Bar.

Die Schü­ler wünsch­ten, sie wären Bom­ben, Schrapnells, Gra­na­ten. Das Radio sagt: »Recht ist, was der eige­nen Sipp­schaft frommt«.

Hör­spiel aufgenommen…

Das Hör­spiel­pro­jekt »Jugend ohne Gott« von Ödön v. Hor­váth  ist jetzt fer­tig auf­ge­nom­men; über sech­zig Spre­che­rin­nen und Spre­cher haben mit­ge­wirkt, vom Grund­schü­ler bis zu über 80-jäh­ri­gen. – Die Jugend hat sich klas­se ein­ge­bracht, eini­ge Kilo Obst und Gemü­se (und eini­ge Gum­mi­bä­ren und Kek­se) wur­den als »Cate­ring« ver­braucht. Ein rich­tig gutes Mit­ein­an­der jün­ge­rer und älte­rer aus den Gemein­den in Wunstorf, Han­no­ver, aber auch dar­über hin­aus: Men­schen, die gern spre­chen (Slam-Poe­try, …) haben das Pro­jekt über die Gemein­de-Home­page ent­deckt und ange­fragt, ob da noch eine Stim­me gebraucht wer­de. – Klar wur­den Stim­men gebraucht.

Ich bin mit den bis­her (ohne Hin­ter­grund-Geräusch-Spu­ren) rund 5 GB Audio­da­ten guter Din­ge, der Som­mer mit Schnei­den und Mischen ist aus­ge­füllt. Dank­bar bin ich für alles gute Miteinander.