Netz­werk-Tech­nik, damit Über­tra­gung läuft…

Netz­werk-Tech­nik, damit Über­tra­gung läuft…

Die Ansprü­che an unse­re Netz­werk­tech­nik sind gewach­sen. Das Wes­ley­ca­fé ist inzwi­schen als Sit­zungs­raum auch für Video­kon­fe­ren­zen im Ein­satz, was viel Band­brei­te braucht. Wir strea­men unse­re Got­tes­diens­te in hoher Qua­li­tät, was unse­re bis­he­ri­ge Netz­werk­tech­nik völ­lig ausreizt.

Die Bedürf­nis­se, Wün­sche und Ansprü­che sind gewach­sen. Der Daten-Durch­satz­be­darf von Video ist unver­gleich­lich höher als für ein paar E‑Mails an den Pas­tor. Jeden­falls sind ein paar ers­te Schrit­te ein­ge­lei­tet: Wir haben unse­ren Tele­kom­ver­trag auf­ge­rüs­tet, damit wir nicht immer hof­fen müs­sen, ob es mit dem Daten­durch­satz gera­de mal reicht oder eben nicht. Auch haben wir die gesam­te Ver­tei­lung der Daten in unse­rem LAN deut­lich schnel­ler gemacht durch eine wesent­lich schnel­le­re Fritz­Box als es die Vor­gän­ge­rin war.

Wir haben es nun zwei oder drei­mal erle­ben müs­sen, dass unser Stream nicht flüs­sig lief. Das frus­triert alle, beson­ders die Tech­nik-Crew, die kei­ne Chan­ce hat, kurz vor dem Sen­de­be­trieb noch etwas zu ret­ten. Es läuft dann, oder eben nicht. – Und damit es zukünf­tig läuft und nicht hakt, haben wir eini­ge Schrit­te jetzt zurückgelegt.

Wei­te­re klei­ne­re Moder­ni­sie­run­gen, etwa bei den Zugangs­punk­ten in Büro und Kir­che, wer­den fol­gen. – Das Ziel ist, dass wir unse­re eigent­li­che Auf­ga­be mög­lichst gut errei­chen: Das Evan­ge­li­um an die Men­schen zu brin­gen. Dafür sind heut­zu­ta­ge manch­mal auch tech­ni­sche Lösun­gen erforderlich.

F.W.

Web­site ist volljährig

Die Web­site unse­rer Gemein­de »Johan​nes​kir​che​-Han​no​ver​.de« ist seit heu­te voll­jäh­rig. Vor acht­zehn Jah­ren wur­de die Domain regis­triert. An den Inhal­ten und der Form der Dar­stel­lung hat sich seit­her viel geän­dert. Eine gro­ße Ände­rung gab es 2011 mit der Umstel­lung auf Word­Press als Content-Management-System.

Seit­her sind an die neun­hun­dert Arti­kel und ande­re Bei­trä­ge online. Es gibt einen inter­nen Bereich mit Pro­to­kol­len aus Gre­mi­en wie dem Vor­stand, den Aus­schüs­sen usw. Die Schrift­füh­ren­den haben die­se Tex­te damit (nach Anmel­dung) der Gemein­de zugäng­lich gemacht. Andach­ten und die Pre­dig­ten der letz­ten Wochen wer­den viel gele­sen und nachgehört.

Das Hör­spiel­pro­jekt »Jugend ohne Gott« wird mit wei­te­ren Fol­gen fort­ge­setzt (13 sind online, 42 Kapi­tel gibt es, aber der Schnitt ist sehr lang­wie­rig und der Web­mas­ter hat­te viel ande­re Din­ge vor­ran­gig zu tun).

Wir freu­en uns, dass die­se Domain in den letz­ten acht­zehn Jah­ren so vie­le Men­schen hat errei­chen kön­nen: Das ist für uns ein Weg zu den Men­schen. Denn heu­te geht man nicht zuerst in eine Gemein­de, son­dern infor­miert sich zuerst online. Man möch­te ja wis­sen, wann die Got­tes­diens­te sind, was dort geglaubt wird, wie die Leu­te so »ticken«. Ein Gespür dafür ver­su­chen wir mit die­sem Inter­net­auf­tritt zu vermitteln.

F.W.

ein Bezirk und zwei Gemein­den… EMK-Wunstorf

Nach der EMK-Wunstorf, der »Gemein­de mit­ten­drin« suchen hier Men­schen immer wie­der. Die hat eine eige­ne Inter­net-Sei­te: Hier.

Man­ches, das den Bezirk Han­no­ver betrifft (der ja aus den bei­den Gemein­den besteht) fin­det sich hier. Außer­dem sind man­che Mel­dun­gen aus der Zeit hier, bevor es eine eige­ne Dar­stel­lung der »Gemein­de mit­ten­drin« gab. – Alles Aktu­el­le aber fin­det sich bequem hier.