Jugend­P­lus online – Beta­kurs »Mar­kus« 29

Dies ist ein Teil des beglei­te­ten Bibel­le­sens für Jugend­li­che. Der Beta­kurs ist für Ein­stei­gen­de gedacht, sol­che, die mög­li­cher­wei­se erst­mals ein bibli­sches Buch lesen.

Jesus heilt einen Blin­den (Mar­kus 10,46–52)

Jeri­cho ist nicht bloß die tiefst­ge­le­ge­ne Stadt der Welt, son­dern angeb­lich auch eine der ältes­ten. Bei der Land­nah­me unter Josua erin­nert Ihr Euch sicher an die Trom­pe­ten bzw. Posau­nen oder Wid­der­hör­ner, die gebla­sen wur­den, so dass die Stadt­mau­er ein­stürz­te (Josua 6). Hier führ­te die alte Kara­wa­nen­stra­ßen von Nor­den ent­lang, nahe dem Jor­dan. Nach Jeri­cho kam der anstren­gen­de Auf­stieg nach Jeru­sa­lem, denn Jeri­cho liegt 250 m unter dem Mee­res­spie­gel. Jeru­sa­lems Alt­stadt ist etwa 760 m über dem Mee­res­spie­gel, so dass es der Weg von Jeri­cho nach Jeru­sa­lem einen Auf­stieg von etwa 1000 Höhen­me­tern erfor­dert. Mal eben auf den Bro­cken… In Jeri­cho lebt der blin­de Bar­ti­mä­us, der mit Namen genannt wird und auch sein Vater wird genannt.

(mehr …)