JoG035 Besuch

Der Leh­rer bekommt Besuch vom Pfar­rer des Dor­fes, mit dem er über Gott sprach, an den er damals nicht glaub­te. Der Pfar­rer bie­tet ihm eine Stel­le an einer Mis­si­ons­schu­le an, in Afrika.


Der Leh­rer hat kei­ne Säge­werks­ak­ti­en, er muss von etwas leben und es ist unrea­lis­tisch, dass er je wie­der im Land als Leh­rer arbei­ten kann, selbst dann, wenn der Pro­zess gegen ihn ein­ge­stellt wer­den soll­te. So bie­tet der Pfar­rer ihm eine neue beruf­li­che Mög­lich­keit im Aus­land. – Der Leh­rer sagt zu, zuerst aber will er die Unschuld des Mäd­chens erwei­sen und den wah­ren Täter über­füh­ren. Der Pfar­rer rät ihm, sei­nen Ver­dacht gegen den T. der Mut­ter des Schü­lers mitzuteilen.