Gemein­de-DNA

Zuge­ge­ben, das klingt etwas bio­lo­gis­tisch. Gemeint ist: Was macht uns aus? Was prägt uns als Gemein­den in Wunstorf und in Han­no­ver?

Frei­kir­chen gibt es ja vie­le, ja, es wer­den sogar mehr. – Bei uns ist es kei­ne Son­der­leh­re (wie die »Glau­bens­tau­fe« bei den Bap­tis­ten oder der »Sab­bat« bei den Adven­tis­ten), son­dern es sind die Men­schen. Men­schen wie Du und ich, aber doch sol­che, die ihr Leben als Chris­ten füh­ren möch­ten. Die also fra­gen, was geist­lich dran ist. Wozu lei­tet uns (per­sön­lich, in der Fami­lie, bei der Arbeit, in der Nach­bar­schaft und auch in der Gemein­de) Gott? Was möch­te er, dass wir tun sol­len?

Allein die Fra­ge wirkt fast 2000 Jah­re nach Jesu irdi­schem Wir­ken auf man­che um uns befremd­lich. Wir hal­ten näm­lich dar­an fest, dass Gott heu­te wirkt, dass man mit ihm reden kann, beten. Dass das mehr ist als Auto­sug­ges­ti­on, dass wir nicht nur reden, son­dern auch sei­ne Stim­me hören kön­nen. In einem Bibel­wort, in einem Wort eines ande­ren Men­schen und manch­mal in ande­rer Wei­se, im Traum (gab es in der Bibel ja häu­fig), in einer Visi­on…

Wir sind ganz »nor­ma­le« Men­schen, und doch rech­nen wir mit einem leben­di­gen und lie­ben­den Gott. Das macht uns außer­ge­wöhn­lich. Das Bemü­hen, ihm zu fol­gen, nach-zu-fol­gen, das nann­ten die frü­hen Metho­dis­ten Hei­li­gung. Ich mei­ne, dass es dies ist, das uns aus­macht. Nicht weni­ger und nicht mehr.

F.W.

Bezirks­tag am 5. Mai im Kin­der­wald Han­no­ver (11–15 Uhr)

Drau­ßen unter­wegs sein, Gemein­schaft erle­ben, die Natur ent­de­cken – das und viel mehr erwar­tet uns beim Bezirks­tag.
Der Kin­der­wald Han­no­ver ist ein wun­der­schö­nes Gelän­de im Meck­len­hei­der Forst, das zum Ent­de­cken, Bud­deln, Plan­schen, Spa­zie­ren, Spie­len, Klet­tern usw. ein­lädt – und zwar nicht nur die Kin­der! Jede und jeder ist herz­lich zu die­sem gemein­sa­men Tag ein­ge­la­den.

Wich­ti­ge Infos für einen gelun­ge­nen Bezirks­tag:

  • Bit­te beach­tet den Fuß­weg von Haltestelle/Parkplatz zum Kin­der­wald!
    Wir wol­len  um 11 Uhr gemein­sam im Amphi­thea­ter star­ten (hier fin­det ihr den  Kin­der­wald-Gelän­de­plan ).
    wei­te­re Infos zur Anrei­se auf www​.kin​der​wald​.de
    Sehr schön ist auch die Anrei­se mit dem Fahr­rad…
  • Fes­tes Schuh­werk macht Sinn.
  • Bit­te steu­ert etwas zum Mit­bring­buf­fet bei und denkt an eige­nes Geschirr/Besteck. Es gibt dort kei­ne Tische, am bes­ten eig­net sich Fin­ger­food.
    Kalt­ge­trän­ke wer­den besorgt, Kaf­fee & Tee kann ger­ne mit­ge­bracht wer­den.
  • Für Kin­der und alle, die sich als sol­che füh­len, emp­foh­len: Matsch­ho­se, Gum­mi­stie­fel, Wech­sel­sa­chen, Zecken­schutz­spray, evtl. Son­nen­milch
  • Infos und Anmel­dung bei Vio­la Lie­bern

Kar­wo­che und Ostern – unse­re Got­tes­diens­te

Am Grün­don­ners­tag (29.03.) laden wir zu einem Abend­got­tes­dienst um 19:30 Uhr ein: Es wird Brot geben an Tischen, wir kom­men zusam­men, weil auch die frü­hen Chris­ten sich zum Abend­mahl tra­fen. An den Tischen neh­men wir ein ein­fa­ches »Sät­ti­gungs­mahl« zu uns und fei­ern dann gemein­sam Abend­mahl.
Anschlie­ßend fin­det im Jugend­raum der tra­di­tio­nel­le Film­abend der Jugend statt.

Am Kar­frei­tag (30.03.) fei­ern wir Got­tes­dienst mit Abend­mahl um 10 Uhr in der Johan­nes­kir­che. – In unse­rer Gemein­de in Wunstorf wird um 15 Uhr ein Got­tes­dienst zur Ster­be­stun­de ange­bo­ten.

Am Oster­sonn­tag (01.04.) bie­ten wir um 9:30 Uhr ein Oster­früh­stück im Wes­ley-Café, als in unse­ren Gemein­de­räu­men im Erd­ge­schoss der Gemein­de an. – Kommt, ladet Freun­de ein, es wird für alle rei­chen. Wer kann, möge einen Bei­trag zur Kos­ten­de­ckung für das Spen­den­körb­chen mit­brin­gen. Anschlie­ßend wird es um 10:30 Uhr in der Johan­nes­kir­che einen Got­tes­dienst mit viel Musik zu erle­ben geben.

Am Oster­mon­tag bie­ten wir kei­nen Got­tes­dienst an.

Gemein­de­frei­zeit wirft Schat­ten vor­aus

Vom 9. bis zum 11. Juni fah­ren an die acht­zig Men­schen aus Wunstorf und Han­no­ver (also unse­ren bei­den Gemein­den im Bezirk Han­no­ver) nach Ver­den in den Evan­ge­li­schen Jugend­hof Sach­sen­hain, um dort drei Tage lang mit­ein­an­der zu sin­gen, Zeit mit Gott und mit­ein­an­der zu ver­brin­gen.

Wir wer­den Andach­ten fei­ern, Work­shops (16 Ange­bo­te sind vor­be­rei­tet) und Ple­num­s­tei­le haben, einen Spiel­abend, einen Abend­mahls­got­tes­dienst und vie­les ande­re mehr mit­ein­an­der erle­ben. Einer der Grün­de für eine sol­che Frei­zeit liegt dar­in, dass wir ein­an­der im All­tag nur sehr einseitig/eng begrenzt in unse­ren jewei­li­gen Rol­len oder Funk­tio­nen erle­ben.

In Ver­den ist das anders: Da haben wir ein­fach viel mehr Zeit mit­ein­an­der auf dem Gelän­de des Jugend­ho­fes. Wenn dann die Got­tes­diens­te in Han­no­ver und Wunstorf etwas schlech­ter besucht sind, wis­sen Sie nun war­um… Unse­re Teil­neh­men­den sind von < 1 Jahr (Klein­kind) bis deut­lich über acht­zig.

F.W.