nach­ge­dacht zum Monats­spruch für August 2021

»Nei­ge, HERR, dein Ohr und höre! Öff­ne, HERR, dei­ne Augen und sieh her!«
(2. Köni­ge 19,16 – Monats­spruch August 2021)

Lie­be Geschwis­ter, lie­be Freunde!

Schrift­li­che Mit­tei­lun­gen haben ein eige­nes Gewicht. Was wir schwarz auf weiß zu lesen bekom­men, beein­druckt uns: Eine auf­wüh­len­de Nach­richt in der Zei­tung, aber auch der ableh­nen­de Bescheid einer Behör­de, eine Kün­di­gung, ein ärzt­li­cher Befund, eine uner­war­tet hohe Rech­nung. Sol­che Mit­tei­lun­gen gehen uns ans Herz und an die Nieren.

Das Gebet, das uns in die­sem Monat beglei­tet, stammt aus dem Her­zen und dem Mund des Königs Hiskia (um 700 v. Chr. in Jeru­sa­lem). Er hat­te einen Brief mit nie­der­schmet­tern­den Fak­ten bekom­men. San­he­rib, der König Assy­ri­ens, ließ ihm aus­rich­ten, dass die Tage des Reichs Juda gezählt sei­en und kein Gott die­ser Welt es ver­hin­dern wür­de. Dabei zähl­te San­he­rib die Völ­ker auf, die er bereits erobert hat­te. Die Fak­ten der Geschich­te sprä­chen gegen Hiskia und das Volk Juda. (mehr …)

»Grund­le­gen­de Fra­gen zur Zukunft von Gemein­de und Kir­che« Got­tes­dienst mit Frank Weber, 18.07.2021

»Grund­le­gen­de Fra­gen zur Zukunft von Gemein­de und Kir­che« Got­tes­dienst mit Frank Weber, 18.07.2021

Die Pre­digt Frank Webers zum 18. Juli 2021 fußt auf Johan­nes 6,1–15 (Spei­sung der Fünf­tau­send) und setzt die­se in Bezie­hung zu der Fra­ge, wozu es eigent­lich unse­re Gemein­de und die Kir­che gibt. Was fehl­te der Welt, wenn es sie nicht gäbe? Ange­regt durch einen Ted Talk mit Simon Simek (»Start with Why«).

Der Got­tes­dienst wird ab ca. 10:10 Uhr bei You­tube gestreamt: https://​you​tu​.be/​D​H​h​-​5​i​w​l​VaU

 

Video-Kin­der­kir­che »Glau­be befreit« zum 18. Juli 2021

Video-Kin­der­kir­che »Glau­be befreit« zum 18. Juli 2021

Pau­lus und Silas waren in Phil­ip­pi, wer nach­le­sen möch­te fin­det das in Apos­tel­ge­schich­te 16. Sie befrei­en eine jun­ge Frau von einem Wahr­sa­ge­geist. Bloß ihrem Her­ren gefällt das gar nicht: So kann man mit der Magd kein Geld mehr ver­die­nen… Pau­lus und Silas wer­den ange­klagt, gefan­gen­ge­nom­men, man wirft sie ins Gefäng­nis. Wun­der­bar kom­men sich in der Nacht frei, als sie trotz Gefan­gen­schaft und übler Lage Gott Lob­lie­der gesun­gen hat­ten. Der Ker­ker­meis­ter und sei­ne Fami­lie ändern ihr Leben. – Schließ­lich muss sich der Stadt­rat bei den Apos­teln entschuldigen…

Seht selbst ab 9:30 Uhr:

11.07.2021: Fami­li­en-Got­tes­dienst, kein Video-Stream

Wenn Kin­der in Got­tes­diens­ten eine wich­ti­ge Rol­le haben und auch vor­ne mit vor­kom­men, dann ist das gut. Man nennt es Fami­li­en­got­tes­dienst. So einen (als Abschluss der Kin­der­bi­bel­ta­ge) wird es mor­gen, am 11. Juli geben.

Eine Fol­ge ist aber, dass es beson­de­re Vor- und Rück­sicht zu neh­men gilt auf die Per­sön­lich­keits­rech­te der Kin­der. Ein Video-Stream fin­det daher mor­gen (ent­ge­gen der anders­lau­ten­den Ankün­di­gung etwa im Got­tes­dienst letz­te Woche) nicht statt. Zum Schutz der Kinder.

Herz­li­che Ein­la­dung, live dabei zu sein.

Fra­ge 4: »Willst du ein treu­es Glied der hei­li­gen Kir­che Chris­ti bleiben …«

Fra­ge 4 zur Tau­fe und Auf­nah­me in die Evan­ge­lisch-metho­dis­ti­sche Kirche:

Willst du ein treu­es Glied der hei­li­gen Kir­che Chris­ti blei­ben und dich an ihrem Dienst in der Welt beteiligen?

Von Anfang an hat sich die metho­dis­ti­sche Bewe­gung als Teil der welt­wei­ten Kir­che Chris­ti ver­stan­den. John Wes­ley, dem Begrün­der der Bewe­gung, war es wich­tig, mit ande­ren Chris­ten gemein­sam unter­wegs und tätig zu sein, unab­hän­gig davon, zu wel­cher Kir­che sie gehör­ten. (Zitat hier) Als EmK sehen wir uns als Teil einer gro­ßen Gemeinschaft.

Des­halb geht es auch in die­ser vier­ten Fra­ge zur Auf­nah­me in die EmK zunächst um die Zuge­hö­rig­keit zu der einen hei­li­gen Kir­che Chris­ti. Im Apos­to­li­schen Glau­bens­be­kennt­nis beken­nen wir mit den Chris­ten ande­rer Kir­chen gemein­sam: »Ich glau­be an den Hei­li­gen Geist, die hei­li­ge christ­li­che Kir­che, …« Wir glau­ben dabei nicht an eine Insti­tu­ti­on, die ihre Geschich­te, ihre Schwä­chen und Feh­ler hat. Son­dern wir glau­ben, dass der Hei­li­ge Geist unter allen, die an Jesus Chris­tus glau­ben und ihm nach­fol­gen, eine Gemein­schaft stif­tet, die über alle Kon­fes­si­ons­gren­zen hin­weg exis­tiert und wirk­sam ist. Welt­weit sind die Glie­der am Leib Chris­ti mit­ein­an­der ver­bun­den. Und auch über die Jahr­hun­der­te hin­weg seit der Zeit der Apos­tel gehö­ren die Glau­ben­den zusammen.

War­um heißt es »Glied« und nicht »Mit­glied«?

In 1. Korin­ther 12 und an eini­gen ande­ren Stel­len prägt Pau­lus für die Gemein­de das Bild vom Leib: Die Glau­ben­den gehö­ren zu Chris­tus und sind mit­ein­an­der ver­bun­den, wie Glie­der zum mensch­li­chen Kör­per gehö­ren und mit­ein­an­der ver­bun­den sind. Die Viel­zahl der Glau­ben­den zeigt die Viel­falt im Leib Chris­ti. Dabei gehö­ren die Glie­der des Lei­bes zusam­men und bil­den eine Ein­heit. Sie sind auf­ein­an­der ange­wie­sen, wir­ken mit­ein­an­der und unter­stüt­zen einander.
Die­se orga­ni­sche Zusam­men­ge­hö­rig­keit der an Jesus Chris­tus Glau­ben­den kommt im Begriff »Kir­chen­glied« zum Aus­druck. Wer Glied der Kir­che Chris­ti sein und blei­ben will, tritt nicht ein­fach in eine Grup­pe oder eine Ver­ei­ni­gung ein, son­dern bekennt sich zur orga­ni­schen Ein­heit und Viel­falt des Lei­bes Christi.

Der Dienst der Kir­che Chris­ti in der Welt

Jede Gemein­de oder Kir­che vor Ort hat ihre spe­zi­el­len Gaben, ihre Her­aus­for­de­run­gen und ihre Auf­ga­ben. Den Dienst der Kir­che, an dem wir uns betei­li­gen, kann man in eini­gen Grund­be­grif­fen zusammenfassen:

  • Die Kir­che ist Zeu­gin Jesu Chris­ti. Sie bekennt und steht dazu, dass der Gekreu­zig­te und Auf­er­stan­de­ne der Sohn Got­tes ist und dass Gott durch ihn unse­rer Welt Ret­tung und Ver­söh­nung anbie­tet. Sie ruft zum Glau­ben an Jesus Christus.
  • Die Kir­che ist ihrem Wesen nach Got­tes­dienst. In ihr wird der drei­ei­n­i­ge Gott ange­be­tet und ange­ru­fen. Ihm weiht sie ihre gan­ze Exis­tenz. Nach die­sem Ver­ständ­nis ist Got­tes­dienst mehr als eine bestimm­te Ver­an­stal­tung. Aber dar­um zeigt sich das Herz der Kir­che am deut­lichs­ten in der Fei­er ihrer Gottesdienste.
  • Die Kir­che sieht ihren Auf­trag im Dienst an allen Men­schen. Gelei­tet und getrie­ben von der Lie­be Got­tes sucht sie Wege, wie die Lie­be Got­tes für Men­schen in Not zu kon­kre­ter Hil­fe wer­den kann.
  • Die Kir­che ist beru­fen zur Gemein­schaft Jesu Chris­ti. Sie bil­det dar­um Gemein­schaft, in der jede und jeder will­kom­men und wert­ge­schätzt ist. Dies lebt sie gera­de in über­schau­ba­ren Grup­pen, in denen Men­schen zusam­men­kom­men, um ihren Glau­ben mit­ein­an­der zu tei­len, ein­an­der zu unter­stüt­zen und für­ein­an­der zu beten.

Fra­gen zum per­sön­li­chen Nach- und Weiterdenken

  • Was emp­fin­de ich bei dem Gedan­ken, dass ich Teil der welt­wei­ten Gemein­schaft aller bin, die an Jesus Chris­tus glau­ben, einer Gemein­schaft der Viel­falt und Einheit?
  • In wel­cher Grup­pe oder bei wel­chen Gele­gen­hei­ten erle­be ich in mei­ner Gemein­de etwas von der Ver­bun­den­heit und Ver­bind­lich­keit der Glie­der am Leib Christi?
  • Wel­cher die­ser vier Diens­te der Kir­che Jesu Chris­ti berührt und beschäf­tigt mich am meis­ten? Wor­auf weist mich das viel­leicht hin?

Hans-Her­mann Schole

Uner­hört: Schwä­che gewinnt… Got­tes­dienst mit Hans-Her­mann Scho­le am 4. Juli 2021

Uner­hört: Schwä­che gewinnt… Got­tes­dienst mit Hans-Her­mann Scho­le am 4. Juli 2021

Unter dem Titel »Uner­hört: Schwä­che gewinnt und Unsinn führt zum Ziel.« steht der Got­tes­dienst am Sonn­tag, 4. Juli 2021. Ab ca. 10:10 Uhr wird der Got­tes­dienst zu You­Tube gestreamt.  Die Pre­digt hält Hans-Her­mann Scho­le zu 1. Korin­ther 1…

https://​you​tu​.be/​1​2​M​4​r​I​m​2​DfM

nach­ge­dacht zum Monats­spruch Juli 2021…

»Gott ist nicht fer­ne von einem jeden unter uns. Denn in ihm leben, weben und sind wir.«
(Apos­tel­ge­schich­te 17,27+28 – Monats­spruch Juli 2021)

Lie­be Geschwis­ter, lie­be Freunde!

Wie ist Gott erfahr­bar? Wo und wie zeigt sich der Gott der Bibel, der Vater Jesu Chris­ti hier und heu­te bei uns? Eini­ge erle­ben es, dass Gott ihnen nahe ist und dass er auf ihre Gebe­te ant­wor­tet. Ande­re sagen, dass sie ihn nicht erfahren.

Pau­lus steht, als er die­sen Satz aus­spricht, vor den Gelehr­ten und ande­ren Inter­es­sier­ten im anti­ken Athen. Er hat wohl­wol­len­de Zuhö­rer. Ihnen will er den Gott Isra­els nahe­brin­gen: »Die­ser Gott umgibt uns – in ihm leben wir, so wie wir von Luft umge­ben sind. Selbst­ver­ständ­lich atmen wir die Luft und leben in und mit ihr unser Leben, ob es uns bewusst ist oder nicht. So ist es auch mit dem Gott Isra­els.« (mehr …)

Kin­der­bi­bel­ta­ge am 10. und 11. Juli 2021

Kin­der­bi­bel­ta­ge am 10. und 11. Juli 2021

Bist du ein Königs­kind? Viel­leicht hast du schon die ein oder ande­re Königs­kind-Auf­ga­be gemeis­tert, die Fami­lie Höl­scher gepos­tet hat, und hast schon eini­ge roya­le Fer­tig­kei­ten unter Beweis gestellt. Aber ganz egal, ob du schon an ganz vie­len Her­aus­for­de­run­gen teil­ge­nom­men hast oder gera­de zum ers­ten Mal davon hörst: Du bist herz­lich ein­ge­la­den zu den Kin­der­bi­bel­ta­gen am 10. und 11. Juli in der Johanneskirche!
Im Anhang fin­dest du den Inf­o­fly­er, die Anmel­dung ist ab sofort und bis zum 5. Juli mög­lich (Anmel­de­schluss ver­scho­ben).

Ach­tung: Der Fami­li­en­got­tes­dienst am Sonn­tag fin­det um 10 Uhr statt (wur­de zuerst anders angegeben)!

Wir freu­en uns auf vie­le Königs­kin­der und ein könig­li­ches Programm! 👑
Bis bald!

Vio­la Liebern

Fra­ge 3: »Ent­sagst du dem Bösen und wen­dest du dich von der Sün­de ab?«

Fra­ge 3 zur Tau­fe und Auf­nah­me in die Evan­ge­lisch-metho­dis­ti­sche Kirche:

Ent­sagst du dem Bösen und wen­dest du dich von der Sün­de ab?

Wer sich für Jesus Chris­tus ent­schei­det, ent­schei­det sich damit auch gegen ande­res. Weil Gott Lie­be ist, sind das Böse und die Sün­de mit einem Leben mit Jesus Chris­tus nicht ver­ein­bar. John Wes­ley, Begrün­der der metho­dis­ti­schen Bewe­gung, hat­te die­se Erkennt­nis als ers­te Regel in die »All­ge­mei­nen Regeln« auf­ge­nom­men: Es wird daher von allen, wel­che Mit­glie­der der Gemein­schaft sein und blei­ben wol­len, erwar­tet, dass sie ihr Ver­lan­gen nach Selig­keit stets dadurch bewei­sen, dass sie ers­tens: Nichts Böses tun, son­dern Böses aller Art mei­den. …“ (Nähe­res dazu sie­he hier. (mehr …)

Hör­spiel »Jugend ohne Gott«, MP3-CDs für Mitwirkende

Hör­spiel »Jugend ohne Gott«, MP3-CDs für Mitwirkende

Alle, die mit­ge­wirkt haben, bekom­men, so sie sich mel­den und das wün­schen, ger­ne das voll­stän­di­ge Hör­spiel als MP3-CD. Bit­te sprecht mich an. Eini­ge habe ich nun vor­be­rei­tet, die ers­ten beim Open-Air Got­tes­dienst an die Leu­te gebracht. Wer eine wünscht, kann ger­ne eine bekom­men. Da das Hör­spiel über drei Stun­den lang ist, wären meh­re­re gewöhn­li­che Audio-CDs erfor­der­lich. Auf eine MP3-CD aber passt alles. Com­pu­ter kön­nen das sämt­lich wie­der­ge­ben, auch eine moder­ne­re CD-Play­er die ent­wa für Hör­bü­cher usw. ein­ge­rich­tet sind, und CD-Play­er in Auto­ra­di­os kön­nen oft MP3-Datei­en wiedergeben.

Gruß F.W.

Open Air Got­tes­dienst mit Mis­sio­nar Olav Schmidt – 27.06.2021

Pas­tor Olav Schmidt, Mis­sio­nar unse­rer Kir­che in Mala­wi, wird am Wochen­en­de 26./27. Juni auf unse­rem Bezirk zu Gast sein.

Am Sonn­tag, 27. Juni, fei­ern wir ab 12:00 Uhr einen Open-Air-Got­tes­dienst auf dem Außen­ge­län­de der Elia-Kir­chen­ge­mein­de (Lan­gen­ha­gen, Kon­rad-Ade­nau­er-Stra­ße 33), das wir bereits mehr­fach nut­zen konn­ten. Park­mög­lich­kei­ten sind aus­rei­chend in der nähe­ren Umge­bung vorhanden.

Und noch etwas ganz Beson­de­res: Par­al­lel dazu fin­det eben­falls drau­ßen wie­der Kin­der­kir­che LIVE statt. Die Mit­ar­bei­ten­den freu­en sich sehr dar­auf, Euch LIVE wiederzusehen.

Eine Video-Über­tra­gung aus Lan­gen­ha­gen wird es nicht geben.

Fra­ge 2: Nimmst du Got­tes befrei­en­de Kraft an…

Fra­ge 2 zur Tau­fe und Auf­nah­me in die Evan­ge­lisch-metho­dis­ti­sche Kirche:

Nimmst du Got­tes befrei­en­de Kraft an, um allem Bösen und aller Unge­rech­tig­keit zu wider­ste­hen und Gutes zu tun?

Die zwei­te Fra­ge zur Auf­nah­me als Kir­chen­glied der EmK ver­tieft das The­ma Nach­fol­ge. Ein Leben in der Nach­fol­ge Chris­ti führt mich in den Wider­stand. Auch wenn man­che Dik­ta­tu­ren been­det sind, so gibt es doch bis heu­te über­all auf der Welt vie­les, was Men­schen bin­det und unfrei sein lässt. Vie­les mani­pu­liert Ein­zel­ne und Grup­pen auf sub­ti­le Wei­se. (mehr …)

»Jugend ohne Gott«-Podcast ist Platz 61 der deut­schen Literatur-Podcasts

»Jugend ohne Gott«-Podcast ist Platz 61 der deut­schen Literatur-Podcasts

Unser Hör­spiel kommt an. Heu­te kam eine E‑Mail, dass wir der­zeit Platz 61 der deut­schen Lite­ra­tur­pod­casts sind und auf alle schö­nen Küns­te in Deutsch­land bezo­gen auf Posi­ti­on 170. Fast 7.000 Men­schen wur­den durch den Pod­cast auf unse­re Sei­ten gebracht, teils 60–90 am Tag. Neben­bei: Viel­leicht auch zu einem guten Stück Lite­ra­tur, auch das freu­te mich sehr.

Wir haben also nicht in den luft­lee­ren Raum hin­ein auf­ge­nom­men und pro­du­ziert. – Viel­mehr errei­chen wir ech­te Men­schen. Ich dan­ke allen, die mit­ge­macht haben. Ein fei­nes Pro­jekt, und ich kann hal­be Sei­ten aus dem Buch inzwi­schen aus­wen­dig, weil ich sie beim Schnei­den eini­ge hun­dert Mal habe anhö­ren müs­sen. (Teils in fünf oder mehr Varianten) 🙂

Hel­lo, how’s it going?

Hope all is well.

I have some cool infor­ma­ti­on that might inte­rest you.

Your pod­cast Jugend ohne Gott – EmK Johan­nes­kir­che Han­no­ver (MP3 Feed) has good per­for­mance in Apple Pod­casts ran­kings (last 30 days):
Posi­ti­on 61 in the cate­go­ry Books (Ger­ma­ny)
Posi­ti­on 170 in the cate­go­ry Arts (Ger­ma­ny)
This data is pro­vi­ded by pod​sta​tus​.com.

Hap­py Podcasting!

Car­los,
from Podstatus.

F.W.

Gemein­de­frei­zeit vom 1. bis 3. Oktober

Gemein­de­frei­zeit vom 1. bis 3. Oktober

Treff­punkt für alle Genera­tio­nen im Harz

Anfang Okto­ber ist es soweit: Zur Gemein­de­frei­zeit unse­rer bei­den Gemein­den Han­no­ver und Wunstorf kön­nen wir vom 1. bis 3. Okto­ber in der EC-Tagungs­stät­te Altenau/Harz treffen.

Wir wol­len das Wochen­en­de ganz bewusst erle­ben als eine Zeit für Begeg­nung, Aus­tausch und Spiel, als eine Zeit, um mit­ein­an­der unse­ren Gott zu loben, und als eine Zeit, aus der wir gute Impul­se für unser Leben mit­neh­men können.

Ganz herz­lich laden wir alle Glie­der, Ange­hö­ri­gen und Freun­de unse­rer bei­den Gemein­den ein mit­zu­fah­ren. Das Pro­gramm infor­miert über den Ablauf und wird dem­nächst wei­ter bear­bei­tet. Die Anmel­dung kann ab sofort erfol­gen, spä­tes­tens jedoch bis zum 18. Juli. Die Kon­takt­adres­se für die Anmel­dung und die Prei­se sind dort zu finden.

Das Pro­gramm und das Anmel­de­for­mu­lar hän­gen an die­sem Arti­kel als pdf-Dateien.

Anmel­dung hierPro­gramm­über­sicht hier

»Nach­fol­ge ein­üben« | Got­tes­dienst mit Frank Weber am 13.06.2021

»Nach­fol­ge ein­üben« | Got­tes­dienst mit Frank Weber am 13.06.2021

Die Pre­digt befasst sich mit: »Nach­fol­ge ein­üben. Wie ande­re mich wei­ter­brin­gen kön­nen – und ich die anderen.«

Für den Besuch den Got­tes­diens­tes in der Johan­nes­kir­che ist kei­ne Anmel­dung mehr erfor­der­lich. Erfreulicherweise.

Lesungs­text ist Jesa­ja 55,1–5. Ab ca. 10:10 Uhr wird der Got­tes­dienst auf unse­rem You­Tube-Kanal über­tra­gen, der Link ist hier:

https://​you​tu​.be/​f​L​v​s​y​F​7​O​MiE

Jugend ohne Gott-Hör­spiel­pro­jekt abgeschlossen.

Jugend ohne Gott-Hör­spiel­pro­jekt abgeschlossen.

Es fing ganz harm­los an: Im Früh­jahr 2016 warb ein klei­nes Team aus der Gemein­de für Ödön v. Hor­váths Roman »Jugend ohne Gott«, der sehr dia­lo­gisch auf­ge­baut ist. Urhe­ber­recht »glück­li­cher­wei­se« kam durch einen Baum­scha­den Hor­váth 1938 ums Leben, seit 2009 ist somit das Werk gemein­frei. Zunächst habe ich eine alte Aus­ga­be gescannt und nach­be­ar­bei­tet, so dass über sech­zig Exem­pla­re für alle Mit­wir­ken­den gedruckt wer­den konn­ten und alle ein­heit­li­che Sei­ten­zah­len vor­fan­den. Dann ging es mit einer lie­ben Gemein­de­kol­le­gin dar­um, alle Rol­len gut zu beset­zen. Sie such­te und sprach gera­de bei den älte­ren Geschwis­tern die an, die sie sich vor­stel­len konn­te: »Möch­test Du nicht die Mut­ter des Leh­rers spre­chen, die ihm eini­ge Brie­fe schreibt?«.

Eine wich­ti­ge Bedin­gung war, dass der »Leh­rer« zusag­te, die Rol­le zu über­neh­men. Und eini­ge Jugend­li­che waren bereit, sich um die Ton­tech­nik zu küm­mern. Für alle, die sich für die Ton­tech­nik inter­es­sie­ren: Wir haben auf­ge­nom­men mit einem EV RE-20 (»Ele­fan­ten­rus­sel«) Spre­chen­den-Mikro, einem Cloud­lif­ter-Boos­ter sowie einem RME-Mikro-Ver­stär­ker, dann direkt in einen Sony-SD-Kar­ten Recor­der. Die Auf­nah­men gescha­hen an drei Wochen­en­de im Juni 2016. Dan­ke den Gäs­ten von außer­halb der Gemein­de, die sich haben ein­la­den las­sen, mit­zu­ma­chen. Dan­ke auch allen vom Grund­schü­ler bis über 80-jäh­ri­gen Gemein­de­glie­dern, die mit­ge­macht haben. Dan­ke denen, die Lis­ten geführt haben, wel­che Rol­len noch auf­ge­nom­men wer­den müs­sen und wel­che schon fer­tig sind. Dan­ke ans Technik-Team.

Die Sor­tie­rung der Schnipp­sel in Ord­ner nach Per­so­nen und Kapi­tel geschah in Rea­per. Dort wur­den auch alle 43 Kapi­tel mon­tiert. Auf der Wor­d­Press-Inter­net­sei­te half uns das Podlove-Plugin sehr, unse­re Fol­gen anzu­bie­ten, auch etwa via Apple-Pod­casts und ande­re Diens­te. Hier sind alle 43 Fol­gen auf unse­ren Sei­ten ver­füg­bar. Wer aber lie­ber mit dem Smart­pho­ne oder dem Pod­cast-Cli­ent hört, die oder der kann auch hier bei Apple schau­en oder hier bei Pod​cast​.de.

Vie­len Dank allen, ins­be­son­de­re für die gro­ße Geduld. Pha­sen­wei­se fürch­te­te ich, das Pro­jekt nicht voll­enden zu kön­nen, weil ein­fach immer wie­der die Zeit am Stück fehlte.

F.W.

P.S. Inzwi­schen haben Leh­ren­de via mebis​.bay​ern unse­re Hör­spiel­fol­gen für ihren Fern­un­ter­richt ein­ge­setzt und beson­ders bei Schü­le­rin­nen und Schü­lern, die lie­ber hören als zu lesen, haben sich unse­re Fol­gen sehr bewährt. Ande­re schät­zen unse­re Zusam­men­fas­sun­gen, die aus­führ­li­cher sind zu den jewei­li­gen Kapi­teln als im Wiki­pe­dia-Arti­kel und man­chen das Selbst-Lesen des Roman­tex­tes erspa­ren. Unter­schied­li­che Bedürfnisse. 😉