Pau­lus und Silas waren in Phil­ip­pi, wer nach­le­sen möch­te fin­det das in Apos­tel­ge­schich­te 16. Sie befrei­en eine jun­ge Frau von einem Wahr­sa­ge­geist. Bloß ihrem Her­ren gefällt das gar nicht: So kann man mit der Magd kein Geld mehr ver­die­nen… Pau­lus und Silas wer­den ange­klagt, gefan­gen­ge­nom­men, man wirft sie ins Gefäng­nis. Wun­der­bar kom­men sich in der Nacht frei, als sie trotz Gefan­gen­schaft und übler Lage Gott Lob­lie­der gesun­gen hat­ten. Der Ker­ker­meis­ter und sei­ne Fami­lie ändern ihr Leben. – Schließ­lich muss sich der Stadt­rat bei den Apos­teln entschuldigen…

Seht selbst ab 9:30 Uhr: