Eva, die beschul­digt wird, sagt wei­ter aus, was sie weiß von dem, der den N erschla­gen hat… Nicht viel ist es. Er hat Fischaugen.


Über sei­ne beruf­li­che Zukunft macht sich der Leh­rer kei­ne Illu­sio­nen. Er rech­net damit, dass Gott alles zurecht brin­gen wird. Dass er ent­las­sen wer­den wird, dass Eva ver­ur­teilt wird, das sind nur Etap­pen. Wohnt Gott jetzt auch beim Leh­rer, der es sonst kaum aus­hielt in sei­nem Zim­mer zur Untermiete?