Die klei­ne Geschich­te, die D. W. uns erzählt, als Gruß zum neu­en Jahr 2021, in dem wir uns bis­her noch nicht in Grup­pen und Krei­sen in der Gemein­de tref­fen können.