Lie­be Gemeinde,

die Tech­nik zum Strea­ming haben wir instal­liert, und alles funk­tio­niert. Aber: Als wir heu­te eine Mini-Pro­be­sen­dung machen woll­ten, stell­te sich raus, dass man sich dafür noch ein­mal extra frei­schal­ten las­sen muss, was 24 h vor der ers­ten Über­tra­gung zu gesche­hen hat. Da war es sams­tags, 12:35 Uhr – für den Got­tes­dienst mor­gen also zu spät. Aber: Wir wer­den mor­gen mit drei Kame­ra­per­spek­ti­ven den Got­tes­dienst auf­zeich­nen und anschlie­ßend ins Inter­net laden.

Kei­ne Angst: Die Auf­nah­me (von der Empo­re) erfasst nur den vor­de­ren Bereich des Kirch­rau­mes, die Gemein­de kommt nicht ins Bild, bloß die Mit­wir­ken­den im Pre­digt­dienst, das Musik­team etc. Also alles, was vor der ers­ten Rei­he geschieht.

Wenn der Got­tes­dienst vor­bei ist, muss die Datei ins Inter­net gela­den wer­den (dau­ert ca. 40–50 Min.), anschlie­ßend erscheint der Got­tes­dienst hier im Adventskalender.