Das Hör­spiel­pro­jekt »Jugend ohne Gott« von Ödön v. Hor­váth  ist jetzt fer­tig auf­ge­nom­men; über sech­zig Spre­che­rin­nen und Spre­cher haben mit­ge­wirkt, vom Grund­schü­ler bis zu über 80-jäh­ri­gen. – Die Jugend hat sich klas­se ein­ge­bracht, eini­ge Kilo Obst und Gemü­se (und eini­ge Gum­mi­bä­ren und Kek­se) wur­den als »Cate­ring« ver­braucht. Ein rich­tig gutes Mit­ein­an­der jün­ge­rer und älte­rer aus den Gemein­den in Wunstorf, Han­no­ver, aber auch dar­über hin­aus: Men­schen, die gern spre­chen (Slam-Poe­try, …) haben das Pro­jekt über die Gemein­de-Home­page ent­deckt und ange­fragt, ob da noch eine Stim­me gebraucht wer­de. – Klar wur­den Stim­men gebraucht.

Ich bin mit den bis­her (ohne Hin­ter­grund-Geräusch-Spu­ren) rund 5 GB Audio­da­ten guter Din­ge, der Som­mer mit Schnei­den und Mischen ist aus­ge­füllt. Dank­bar bin ich für alles gute Mit­ein­an­der.