Indoor-Win­ter­spiel­platz (kos­ten­los)

für Kin­der von 0–5 Jah­ren mit Begleit­per­son in der ev.-meth. Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-Bren­ner-Stra­ße 12, 30159 Han­no­ver.

Jeweils mitt­wochs von 15–17 Uhr vom 15. Novem­ber 2017 bis zum 7. März 2018 außer in den Feri­en (20.12.–3.01.)

Bit­ten Stoppersocken/Hausschuhe mit­brin­gen.

Kon­takt: Gemein­de­re­fe­ren­tin Vio­la Lie­bern (0177 4306851)

Got­tes­diens­te im Novem­ber 2017

In der evan­ge­lisch-metho­dis­ti­schen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-Bren­ner-Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im Novem­ber 2017 fol­gende Got­tes­diens­te:

  • Sonn­tag, 5. Nov., 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le – anschlie­ßend Jugend­band
  • Sonn­tag, 12. Nov., 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Ehren­fried MattKU- und Jugend­frei­zeit in Mar­we­de, daher kei­ne Tee­nie­kir­che…
  • Sonn­tag, 19. Nov., 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che. Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le - anschlie­ßend Jugend­haus­kreis
  • Sonn­tag, 26. Nov., 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che. Pre­digt:  Hans-Her­mann Scho­le – anschlie­ßend Jugend­P­lus und Advents­kar­ten­bas­teln

Nach den Got­tes­diens­ten laden wir herz­lich ins Wes­ley-Café ein. Eine Tas­se Tee, ein Becher Kaf­fee oder ein Glas Saft oder Was­ser und anre­gende Mög­lich­kei­ten, mit­ein­an­der ins Gespräch zu kom­men, wer­den dort gebo­ten.

Die Kin­der­kir­che lädt ein… (17. Sep­tem­ber)

Am 17.9. laden wir nach dem Fami­li­en­got­tes­dienst (ca. 12.15 Uhr) alle Eltern zu einem kur­zen Tref­fen ein. Wir möch­ten euch das aktu­el­le Kiki-Team und unse­re neue Struk­tur vor­stel­len und uns ger­ne mit euch aus­tau­schen, Fra­gen beant­wor­ten usw.

Wir wür­den uns freu­en, wenn mög­lichst vie­le (alle?!?) Eltern von Kin­dern im Kiki-Alter dabei sind!

Das Kin­der­kir­chen-Team

Ein­la­dung zum Fami­li­en­tag am 12. August 10–15 Uhr

Herz­li­che Ein­la­dung zum Fami­li­en­tag von 10 bis 15 Uhr auf dem Gelän­de des krons­berg life tower, Feld­busch­wen­de 1 in Han­no­ver. Es wird viel Zeit zum Spie­len, Klö­nen, Klet­tern, Sin­gen usw. geben.
Fami­li­en bestehen ja bekannt­lich aus Kin­dern und Eltern, aber auch aus Tan­ten, Onkeln, Groß­el­tern, …
Für bes­se­re Pla­nung ist eine Anmel­dung bei Vio­la Lie­bern hilf­reich.

Gemein­de­frei­zeit 2017 – ein Rück­blick

Wenn sich vie­le aus den Gemein­den in Wunstorf und Han­no­ver auf­mach­ten, ein Wochen­en­de in Ver­den im evan­ge­li­schen Jugend­hof Sach­sen­hain zu ver­brin­gen, dann sind die Wün­sche und Erwar­tun­gen bunt gemischt und viel­fäl­tig.

Eini­ge möch­ten nach vol­len Arbeits­wo­chen ein­fach eine ent­spann­te Zeit mit ande­ren und der Fami­lie. Ande­ren liegt dar­an, Ruhe in der Natur zu erle­ben; viel­leicht durch die Ruhe Gott neu zu hören. Einer drit­ten Grup­pe liegt an Spiel und Spaß, an Ulti­ma­te Fris­bee und einem gro­ßen Grup­pen­wett­kampf mit über sieb­zig Akti­ven. Eini­gen ist aber auch am The­men­teil sehr gele­gen, an einer Mög­lich­keit, sich Work­shops zu wäh­len, mit ande­ren über bibli­sche Tex­te nach­zu­den­ken. Da wur­de krea­tiv gestal­tet (Bibel­vers-Kal­li­gra­phie) und erleb­nis­päd­ago­gisch (etwa mit einem Seil und aller­lei Auf­ga­ben zum Ver­hält­nis des Ein­zel­nen und der Gruppe/Gemeinde) zu Wer­ke gegan­gen. Für die Jugend­li­chen gab es einen beson­de­ren ers­ten Durch­gang an Work­shops, die in der Wie­der­ho­lung allen offen stan­den. »Gemein­de­frei­zeit 2017 – ein Rück­blick« wei­ter­le­sen

Gemein­de­frei­zeit wirft Schat­ten vor­aus

Vom 9. bis zum 11. Juni fah­ren an die acht­zig Men­schen aus Wunstorf und Han­no­ver (also unse­ren bei­den Gemein­den im Bezirk Han­no­ver) nach Ver­den in den Evan­ge­li­schen Jugend­hof Sach­sen­hain, um dort drei Tage lang mit­ein­an­der zu sin­gen, Zeit mit Gott und mit­ein­an­der zu ver­brin­gen.

Wir wer­den Andach­ten fei­ern, Work­shops (16 Ange­bo­te sind vor­be­rei­tet) und Ple­num­s­tei­le haben, einen Spiel­abend, einen Abend­mahls­got­tes­dienst und vie­les ande­re mehr mit­ein­an­der erle­ben. Einer der Grün­de für eine sol­che Frei­zeit liegt dar­in, dass wir ein­an­der im All­tag nur sehr einseitig/eng begrenzt in unse­ren jewei­li­gen Rol­len oder Funk­tio­nen erle­ben.

In Ver­den ist das anders: Da haben wir ein­fach viel mehr Zeit mit­ein­an­der auf dem Gelän­de des Jugend­ho­fes. Wenn dann die Got­tes­diens­te in Han­no­ver und Wunstorf etwas schlech­ter besucht sind, wis­sen Sie nun war­um… Unse­re Teil­neh­men­den sind von < 1 Jahr (Klein­kind) bis deut­lich über acht­zig.

F.W.

Jugend ohne Gott von Ödön v. Hor­váth wird ver­öf­fent­licht

Pod­casts wer­den mehr und mehr beliebt und fin­den zuneh­mend Inter­es­sen­ten. Wir haben in der EmK Johan­nes­kir­che den Roman Hor­váths mit über sech­zig Mit­wir­ken­den aus der Gemein­de, mit Freun­den und Gäs­ten auf­ge­nom­men.

Wir laden alle Hör­spiel­freun­de ein, den Pod­cast zu ver­fol­gen. Hier­für bie­tet sich das iTu­nes-Pod­cast-Ver­zeich­nis eben­so an wie unse­rer eige­ner RSS-Feed.

Die drei­und­vier­zig Kapi­tel des Buches erschei­nen hier in loser Fol­ge. Ein Besuch auf unse­ren Sei­ten aber lohnt auch neben dem Roman Hor­váths unse­rer Mei­nung immer.

Herz­lich will­kom­men.

Indoor Win­ter­spiel­platz – kos­ten­los mitt­wochs…

wsp_16_17Jeweils mitt­wochs, vom 16. Novem­ber 2016 bis zum 8. März 2017 (außer 21./28. Dezem­ber 2016) fin­det in den Räu­men der EmK Johan­nes­kir­che Han­no­ver wie­der der Win­ter­spiel­platz für Kin­der von 0 – 5 Jah­ren und Begleit­per­so­nen statt.

Die Teil­nah­me ist kos­ten­los. Gespielt wird mitt­wochs von 15–17 Uhr, mit Klet­ter­ge­rüst, Bäl­le­bad uvam. Bit­te Hausschuhe/Stoppersocken mit­brin­gen.

Ein Team aus der Gemein­de steht bereit mit einer Tas­se Kaf­fee für die Eltern.

Kin­der­bi­bel­ta­ge und Mit­tel­al­ter­par­ty

Lie­be Gemein­de!
Die Kin­der­bi­bel­ta­ge vom 21.–23.10. rücken näher! Es ist schon viel geplant und vor­be­rei­tet wor­den. Und wir sind total heiß auf das tol­le Pro­gramm, das dabei ent­stan­den ist. Aber wir brau­chen drin­gend noch mehr Anmel­dun­gen! Bit­te mel­det eure Kin­der, Enkel, Nachbarskinder,Schulfreunde usw. (alle zwi­schen 5 und 10 Jah­ren) an, damit wir mit einer tol­len, gro­ßen Grup­pe die­se wun­der­ba­ren Tage erle­ben kön­nen.
Und auch zur Mit­tel­al­ter­par­ty am 31.10. von 16–19 Uhr möch­te ich euch bzw. die Kids (auch 5–10 Jah­re) herz­lich ein­la­den. Wäh­rend ande­re sich bei Regen und Käl­te von Haus­tür zu Haus­tür gru­seln, um mit Müh und Not ein paar Hal­lo­ween-Süßig­kei­ten zu ergat­tern, wer­den wir uns tief ins mit­tel­al­ter­li­che Leben stür­zen, ein span­nen­des Rit­ter­tur­nier erle­ben und ein lecke­res Rit­ter­mahl ein­neh­men. Natür­lich gibt es bei uns auch die bes­ten Nasche­rei­en zum Essen und mit­neh­men. Mit­tel­al­ter­li­che Ver­klei­dung ist aus­drück­lich erwünscht! Jede/r brin­ge bit­te einen Bei­trag zum mit­tel­al­ter­li­chen Buf­fet mit. Wir bit­ten um Anmel­dung bis zum 25.10.2016, um bes­ser pla­nen zu kön­nen.
Herz­li­che Grü­ße,
Vio­la Lie­bern

Kin­der, Kin­der! – Kin­der­bi­bel­ta­ge, fei­ern erlaubt

kibitaIch glau­be, Jesus hat rich­tig ger­ne gefei­ert. Eine Spaß­brem­se war er bestimmt nicht. Des­halb wol­len wir auch mal so rich­tig Gas geben und bun­te, lus­ti­ge, krea­ti­ve, wil­de Tage mit­ein­an­der und mit Gott ver­brin­gen.

Alle Kin­der zwi­schen 5 und 10 Jah­ren sind herz­lich ein­ge­la­den zu den Kin­der­bi­bel­ta­gen vom 21. bis 23. Okto­ber 2016.

Unter dem Mot­to »Wun­der­bar – lachen und fei­ern erlaubt!« wer­den wir erfah­ren, wie Jesus eine gran­dio­se Par­ty vor der tota­len Plei­te geret­tet hat, und auch selbst ein rau­schen­des Fest fei­ern.

Frei­tag: 16 – 18 Uhr

Sams­tag: 11 – 16 Uhr

Sonn­tag: 10 Uhr Fami­li­en­got­tes­dienst (da dür­fen dann auch die Eltern, Omas, Opas, Tan­ten, Onkel usw. mit­kom­men)

Wich­tig: Anmel­de­schluss ist der 16. Okto­ber 2016.

Und weil das nicht genug ist, set­zen wir noch einen drauf und fei­ern am 31. Okto­ber 2016 mit euch eine coo­le Mit­tel­al­ter­par­ty. Hal­lo­ween war ges­tern! Mach dich gefasst auf jede Men­ge Spie­le, Action, tol­le Gemein­schaft – und auch ber­ge­wei­se Süßig­kei­ten. 🙂

Wei­te­re Infos fol­gen.

Got­tes­diens­te im Sep­tem­ber 2016 in der EmK Johan­nes­kir­che Han­no­ver

In der evan­ge­lisch-metho­dis­ti­schen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-Bren­ner-Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im Sep­tem­ber 2016 fol­gende Got­tes­diens­te:

  • Sonn­tag,  4. Sept., 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Abend­mahl, Kin­der–  und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Ben­no Bertram
  • Sonn­tag, 11. Sept., 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Ger­man Wil­ler
  • Sonn­tag, 18. Sept., 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Micha­el Kor­piun
  • Sonn­tag, 25. Sept., 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Andre­as Kraft

Nach den Got­tes­diens­ten laden wir herz­lich ins Wes­ley-Café ein, eine Tas­se Tee, ein Becher Kaf­fee oder ein Glas Saft oder Was­ser und anre­gende Mög­lich­kei­ten, mit­ein­an­der ins Gespräch zu kom­men, wer­den dort gebo­ten. Außer­dem öff­net unser Buch­la­den, der Wes­ley-Shop (da gibt es auch Kar­ten, Geschen­ke, T-Shirts und CDs vom Got­tes­dienst, wenn Sie alles noch ein­mal in Ruhe zu Hau­se erle­ben möch­ten).

Win­ter­spiel­platz in der Johan­nes­kir­che – immer mitt­wochs

Win­ter­spiel­platz in der Johan­nes­kir­che

für Kin­der von 0 bis 5 Jah­ren und Begleit­per­so­nen haben wir ein Ange­bot, wenn das Spie­len drau­ßen nicht mehr ein­la­dend ist, weil es im Herbst nass und kalt wird: Beim Win­ter­spiel­platz gibt es Spiel­an­ge­bo­te drin­nen, Kaf­fee und Gespräch wird für die »gro­ßen« Gäs­te ange­bo­ten, ein Bäl­le­bad, Hüpf­kis­sen, Pup­pen­ecke, Klet­ter­ge­rüst und vie­les mehr für die klei­nen Gäs­te.

Win­ter­spiel­platz 2015/16

Auch in die­sem Jahr können wir als Gemein­de der Johan­nes­kir­che wie­der einen Win­ter­spiel­platz in Han­no­ver anbie­ten. Am 02.09.2015 tra­fen sich erfah­re­ne Mit­ar­bei­ten­de der letz­ten Jah­re und neue Inter­es­sier­te und zur Mit­ar­beit hoch moti­vier­te Per­so­nen, die sich inzwi­schen auf die­ses Pro­jekt vor­be­rei­ten.

Der Win­ter­spiel­platz für Kin­der von 0 bis 5 Jah­ren mit Begleit­per­so­nen wird mitt­wochs in der Zeit vom 18.11. bis 16.12.2015 und vom 13.01. bis 09.03.2016 ange­bo­ten, jeweils von 15 bis 17 Uhr.

neu­es Leben nach der Feri­en­zeit…

Die Grup­pen und Krei­se und auch die Pro­jek­te in den Gemein­den in Wunstorf und Han­no­ver begin­nen nach der Som­mer­pau­se wie­der. – Gera­de für Gäs­te und Freun­de ist das eine aus­ge­zeich­ne­te Gele­gen­heit, dazu zu sto­ßen. Beson­ders eig­nen sich dafür:

  • der Chor in Han­no­ver (diens­tags um 19:30 Uhr). Ein Ein­stieg ist mög­lich.
  • der Gos­pel­chor in Wunstorf (don­ners­tags – Beginn am 03.09. dann wie­der am 17.09. – Ter­mi­ne sie­he Gemein­de­brief »Nach­rich­ten und Ter­mi­ne«
  • die Haus­auf­ga­ben­hil­fe mit Schwer­punkt Mathe­ma­tik in Gemein­de mit­ten­drin Wunstorf (recht­zei­tig anfan­gen hilft zum Ver­ständ­nis): jeweils mitt­wochs, 16 Uhr
  • die Bibel­stun­de in Han­no­ver - hier wird inten­siv über einen bibli­schen Text nach­ge­dacht, aber auch Ein­stei­ger sind will­kom­men, kei­ne Vor­kennt­nis­se sind erfor­der­lich: jeweils 14-täg­lich mitt­wochs, 19:30 Beginn: 23.09.
  • die Fuß­ball­grup­pe in Han­no­ver trifft sich mon­tags um 19 Uhr in der Ricar­da-Huch-Schu­le in der List um 19 Uhr – Ein Ein­stieg ist will­kom­men!
  • Der Wes­ley-Haus­kreis fin­det ein­mal monat­lich frei­tags um 19 Uhr im Wes­ley-Café (in den Gemein­de­räu­men in Han­no­ver) statt. Hier geht es um bibli­sche The­men und unser Leben als Chris­ten. Der Wes­ley-Haus­kreis ist eine gute Mög­lich­keit für alle, denen ein eher ver­bind­li­cher Haus­kreis zu eng ist: Herz­lich will­kom­men am 11. Sep­tem­ber.
  • für die Älte­ren ist der Kreis 60+ in Han­no­ver gedacht. Ein­mal monat­lich frei­tags nach­mit­tags trifft man sich. Kaf­fee­trin­ken und ein The­ma gehö­ren zusam­men. Ein nicht weg­zu­den­ken­de Ange­bot für alle über sech­zig! Tref­fen am 11. Sep­tem­ber um 15:30 Uhr.
  • Gemein­de­früh­stück in Han­no­ver gibt es alle zwei Mona­te, im Sep­tem­ber am 5. um 10 Uhr. Bröt­chen, Kaf­fee, Tee, But­ter und Milch wer­den zen­tral beschafft, jeder/jeder bringt etwas mit… Neben dem gemein­sa­men Essen gibt es jeweils einen kur­zen The­men­block zum Gespräch an den Tischen. Neue Früh­stü­cken­de sind herz­lich will­kom­men.
  • Offe­ner Haus­kreis Wunstorf: Am Frei­tag, 4. Sept. um 20 Uhr trifft sich der offe­ne Haus­kreis in der Gemein­de mit­ten­drin. Alle – gera­de auch Gäs­te und Freun­de, die mal sehen wol­len, ob das etwas für sie ist – sind herz­lich ein­ge­la­den.
  • Am jeweils letz­ten Frei­tag im Monat trifft sich der Män­ner­kreis in Wunstorf in der Gemein­de mit­ten­drin, im Sep­tem­ber also am 25. – um 19:30 Uhr. Es han­delt sich um einen offe­nen Kreis, der sich mit ganz ver­schie­de­nen The­men befasst und danach fragt, was für uns als Chris­ten dran ist. Neue Män­ner braucht das Land…

Gemein­de-Frei­zeit 2015 in Ver­den – Anmel­dung gestar­tet!

»Wün­schens­wert – Gemein­de gemein­sam unter­wegs«

Auch im kom­men­den Jahr gibt es wie­der eine Gemein­de­frei­zeit. Nach­dem wir in die­sem Jahr mit über 80 Teil­neh­men­den das für uns neue Gelän­de des Evan­ge­li­schen Jugend­hofs Sach­sen­hain in Ver­den ken­nen und lie­ben ler­nen durf­ten, war schnell klar: Dort wol­len wir wie­der hin!

Wir freu­en uns wie­der auf geist­li­che Impul­se, Lob­preis und dar­auf, viel Zeit für gute Gemein­schaft zu haben.

Der Ter­min: 5. bis 7. Juni 2015 »Gemein­­de-Frei­­zeit 2015 in Ver­den – Anmel­dung gestar­tet!« wei­ter­le­sen

Ein­drucks­vol­le Auf­füh­rung »Bar­ti­mä­us«

Bei den Pro­ben zum Musi­cal »Bar­ti­mä­us« in den Herbst­fe­ri­en waren gut zwan­zig Kin­der und etwa eben­so vie­le Mit­ar­bei­ten­de täg­lich in Küs­ters Hof im Ein­satz. Die Kin­der lern­ten ihre Rol­len, die Songs, die Dia­lo­ge. Alles wur­de mit Ton und Licht, mit Hin­ter­grund­bil­dern und Kos­tü­men her­ge­rich­tet, so dass man nach­voll­zie­hen konn­te, wie der jun­ge Bar­ti­mä­us sich gefühlt haben kann, als er all­mäh­lich erblin­de­te.

Die Mit­ar­bei­ten­den leg­ten beson­de­ren Wert dar­auf, was sich änder­te, als Bar­ti­mä­us Jesus begeg­ne­te. Und die­se Begeg­nung, der »wun­der­ba­re Augen­blick«, war es auch, die für mich als Zuschau­er anre­gend und nach­denk­lich machend wirk­te. War­um wird die gute Freun­din des Bar­ti­mä­us nicht geheilt, obwohl sie doch Jesus begeg­net? Und was den­ken wohl die ande­ren Leu­te, als aus­ge­rech­net Bar­ti­mä­us wie­der sehen kann?

Mir schien, dass die Kin­der ihren Spaß hat­ten, dass es kei­ne Last in den Herbst­fe­ri­en war, dies Musi­cal zu ler­nen und auf­zu­füh­ren. Das Publi­kum jeden­falls war sehr ange­tan über die Leis­tung aller. Küs­ters Hof war prall gefüllt (kein Wun­der, dass die Eltern sich das nicht ent­ge­hen las­sen woll­ten, aber auch die Gemein­de und etli­che aus Han­no­ver waren da). Ich selbst ergat­ter­te, obwohl früh­zei­tig da, nur einen Platz (immer­hin mit Stuhl) in der drit­ten Rei­he auf der Empo­re. Sehen konn­te ich kaum, aber der Ton war gut.

Vie­len Dank allen, die sich ein­ge­bracht haben, die die­ses Musi­cal ermög­licht haben. – Und: Ja, mit der Mini-Pre­digt (unter 5 Minu­ten) von Pas­tor Rai­ner Rüß­mann und allem, was dazu gehört, Ein­gangs­ge­bet usw., war es ein Got­tes­dienst. Dan­ke.

Win­ter­spiel­platz 2014/2015

Bald ist es wie­der soweit: Am 19. Novem­ber star­tet der Win­ter­spiel­platz in der Johan­nes­kir­che!

Nach dem gro­ßen Erfolg im letz­ten Jahr mit bis zu 120 gro­ßen und klei­nen Gäs­ten star­ten wir die­ses Mal bereits im Spät­herbst. Mög­lich machen dies die zahl­rei­chen enga­gier­ten Hel­fe­rin­nen und Hel­fer aus der Gemein­de.

Vom 19. Novem­ber 2014 bis zum 4. März 2015, außer Hei­lig­abend und Sil­ves­ter, bie­ten wir Kin­dern von 0 bis 5 Jah­ren jeden Mitt­woch von 15 bis 17 Uhr einen Raum zum Spie­len und Toben auf dem Win­ter­spiel­platz. Damit Schmutz und Näs­se drau­ßen blei­ben, emp­feh­len wir Haus­schu­he oder Stop­per­so­cken mit­zu­brin­gen.

Der Ein­tritt zum Win­ter­spiel­platz ist frei. Jede/r kann kom­men und gehen, wie es passt. Um 17 Uhr enden wir mit einem gemein­sa­men Abschluss­kreis und eini­gen Lie­dern.

Auch in die­sem Jahr erwar­ten die Kin­der vie­le tol­le gro­ße und klei­ne Spiel­sa­chen: ein Klet­ter­ge­rüst, eine Rut­sche, ein Bäl­le­bad, der Kauf­la­den und Vie­les, Vie­les mehr laden zum Ent­de­cken und
Aus­pro­bie­ren ein. Die Erwach­se­nen kön­nen wäh­rend­des­sen in ent­spann­ter Atmo­sphä­re eine Tas­se Kaf­fee oder Tee trin­ken und ein­an­der ken­nen­ler­nen und quat­schen. Die Auf­sichts­pflicht liegt wie auf jedem Spiel­platz bei den Begleit­per­so­nen der Kin­der.

Fly­er für den Win­ter­spiel­platz lie­gen in der Gemein­de aus, bit­te ver­teilt die­se, wo ihr vor­bei kommt, und ladet zum Win­ter­spiel­platz ein. Es ist ein­fach wun­der­bar, so vie­le glück­li­che Men­schen in der Gemein­de zu erle­ben!

Kin­der-Musi­cal-Pro­jekt in Wunstorf

In Wunstorf wird es in der 2. Herbst­fe­ri­en­wo­che (3. – 9.11.) ein Musi­cal-Pro­jekt für Kin­der von ca. 7 bis 13 Jah­ren geben. Ab Mon­tag wird jeweils von 10 bis 13 Uhr im Küs­ters­hof geprobt. Die Auf­füh­rung des Musi­cal »Bar­ti­mä­us – ein wun­der­ba­rer Augen­blick« fin­det am Sonn­tag, 9.11. nach­mit­tags statt. Evtl. gibt es eine Woche spä­ter noch eine zwei­te Auf­füh­rung.

Eini­ge Mit­ar­bei­ten­de haben schon fest zuge­sagt, wir brau­chen aber noch vie­le wei­te­re Men­schen, die mit­hel­fen. Das Spek­trum der Arbeits­be­rei­che ist weit und reicht von Lie­der-Ein­üben, Thea­ter-Regie, Tanz-Cho­reo­gra­phie über Kulis­sen­bau, Kos­tüm- und Requi­si­ten­be­reit­stel­lung bis zu Cate­ring, Tech­nik, Beleuch­tung usw.

Bit­te merkt euch den Ter­min vor, wenn ihr Kin­der habt, die viel­leicht mit­ma­chen möch­ten. Wer sich vor­stel­len kann, uns in der Mit­ar­beit zu unter­stüt­zen, mel­det sich bit­te bei Ant­je Abra­ham, Clau­dia Mohr oder Ire­ne Kraft (irene.kraft [at] emk​.de).

Pur­zel­baum­kir­che! Wie­so­Wes­halb­War­um?

FW6_2302_v1
Clown Stups und Con­ny unter dem Him­mels­schirm

Was soll es eigent­lich brin­gen, die Kir­che auf den Kopf zu stel­len? Am 15. März pro­bier­ten wir es ein­fach mal aus. Der Kirch­saal war nicht wie­der­zu­er­ken­nen. Kei­ne Stüh­le, dafür bun­te Matrat­zen, Spiel­zeug, jede Men­ge Platz. Fröh­lich nutz­ten die Kin­der die Mög­lich­keit per Pur­zel­baum in den Raum zu kom­men. Clown Stups begrüß­te alle auf­ge­regt. Neu­gie­rig nah­men Gro­ße und Klei­ne Platz. Sie erleb­ten Got­tes Wort ganz anders als gewöhn­lich.

Mit Hil­fe eines rie­si­gen Schwung­tu­ches ver­such­ten wir, Got­tes Segen auf die Spur zu kom­men. Er ist wie ein sanf­ter Wind, ein schüt­zen­des Zelt oder auch ein war­mes wei­ches Nest, in dem wir Gebor­gen­heit fin­den kön­nen. Mit viel Lachen und Toben pro­bier­ten wir aus, all die­se Din­ge mit dem Tuch nach­zu­stel­len. Selbst die Väter durf­ten sich in dem Nest gebor­gen füh­len. Die Geschich­te der Kin­der­seg­nung, Bas­te­l­an­ge­bo­te, Raum zum Spie­len und Reden und ein gran­dio­ses Abschluss­buf­fett zau­ber­ten viel Lächeln in die Gesich­ter der rund 60 Besu­cher.

Pur­zel­baum­kir­che ist eine gute Mög­lich­keit, mit der gan­zen Fami­lie einen fröh­li­chen Nach­mit­tag zu erle­ben; mit ande­ren über die Kir­che, Gott und die Welt ins Gespräch zu kom­men. Für die vie­len Hel­fer war erleb­bar, wie wir uns gegen­sei­tig mit unse­ren Gaben unter­stüt­zen und berei­chern kön­nen. Wir durf­ten auf krea­ti­ve Wei­se von Got­tes groß­ar­ti­ger Lie­be wei­ter­erzäh­len.

Gott hat uns mit sei­nem Segen reich beschenkt. Toll, so einen Vater zu haben!

Con­ny Ruß

FW6_2348_v1
Segens­lied zum Schluss im Kreis, dann ging es zum Imbiss