Warum “Einsegnung” und nicht “Konfirmation”…?

Am Sonntag, 3. Juni, ist es wieder so weit, dass einige junge Leute nach knapp zwei Jahren Kirchlichen Unterrichts eingesegnet werden. Sicher kommen Freunde, Verwandte und Gäste, die nicht mit der methodistischen Variante vertraut sind. Manche fragen sich vielleicht, warum es bei uns keine Konfirmation gibt, wie das doch im landeskirchlichen Bereich üblich ist.

Die Konfirmation ist das eigene “Ja” zum Glauben, da, wo bei der Taufe von (kleinen) Kindern die Eltern und Paten “Ja” gesagt haben. Anders gesagt: In den Kirchen, die konfirmieren, besteht die Erwartung, dass die jungen Leute, die ja mit 14 Jahren religionsmündig sind,  das Glaubensbekenntnis mitsprechen und mitglauben. “Warum “Einsegnung” und nicht “Konfirmation”…?” weiterlesen

Bezirkstag am 5. Mai im Kinderwald Hannover (11-15 Uhr)

Draußen unterwegs sein, Gemeinschaft erleben, die Natur entdecken – das und viel mehr erwartet uns beim Bezirkstag.
Der Kinderwald Hannover ist ein wunderschönes Gelände im Mecklenheider Forst, das zum Entdecken, Buddeln, Planschen, Spazieren, Spielen, Klettern usw. einlädt – und zwar nicht nur die Kinder! Jede und jeder ist herzlich zu diesem gemeinsamen Tag eingeladen.

Wichtige Infos für einen gelungenen Bezirkstag:

  • Bitte beachtet den Fußweg von Haltestelle/Parkplatz zum Kinderwald!
    Wir wollen  um 11 Uhr gemeinsam im Amphitheater starten (hier findet ihr den  Kinderwald-Geländeplan ).
    weitere Infos zur Anreise auf www.kinderwald.de
    Sehr schön ist auch die Anreise mit dem Fahrrad…
  • Festes Schuhwerk macht Sinn.
  • Bitte steuert etwas zum Mitbringbuffet bei und denkt an eigenes Geschirr/Besteck. Es gibt dort keine Tische, am besten eignet sich Fingerfood.
    Kaltgetränke werden besorgt, Kaffee & Tee kann gerne mitgebracht werden.
  • Für Kinder und alle, die sich als solche fühlen, empfohlen: Matschhose, Gummistiefel, Wechselsachen, Zeckenschutzspray, evtl. Sonnenmilch
  • Infos und Anmeldung bei Viola Liebern

Hauskreis junger Erwachsener

Seit Februar 2018 gibt es den Hauskreis junger Erwachsener. Der trifft sich jeweils donnerstags um 19 Uhr im Jugendraum der Gemeinde. Da sind Menschen von 18 bis 23 Jahren beisammen und finden raus, wie Christ-Sein und Nachfolge in ihrem Alltag gut gelingen kann und wie sie andere durch ihren Lebensstil einladen können. – Ansprechpartner: Zan Ivanov.

Hauskreise zum Weiterkommen… einfach unersetzlich!

Wir halten in der Gemeinde Hauskreise für eine gute Möglichkeit, wie eine Vertiefung unseres Glaubens durch den Austausch und die bewusst gestaltete Zeit in der Nähe Gottes geschehen kann. Das gilt für alle Altersgruppen. Entsprechend gibt es eine ganze Anzahl unterschiedlicher Hauskreis in der Gemeinde. Wenn jemand sich mit dem Gedanken trägt, zu einem Hauskreis dazuzukommen, sprechen Sie Pastor Schole an.

Hauskreise auf Probe nach Ostern

Nach Ostern planen wir – nach Abschluss unserer 40-Tage Aktion “Frühling in der Kirche” / Fresh-X – eine Phase mit Hauskreisen auf Probe, so dass man, ohne sich zu binden, einfach mal herausfinden kann, ob diese Form etwas für eine/n ist.

GeschmacksSache ist ausverkauft – neue CD “Wort-Klänge” wird vorgestellt

GeschmacksSache am Samstag, 10. Februar 2018 – 19 Uhr:

Seit 7. Februar abends sind wir ausverkauft. 67 Karten sind an Mann oder Frau gebracht, eigentlich sollten es 64 bleiben, aber: Wo ein Wille ist, lassen wir keine Gäste draußen stehen.

Am vergangenen Sonntag wurden alle Gerichte probeweise gekocht, teils mit mehreren Varianten. Das klappte gut. Wir optimieren und hoffen, dass wir auch die großen Mengen für alle Gäste und Mitarbeitenden (also über 90 Essende) bewältigen werden.

Neue CD: Wort-Klänge

Die Künstler des Abends, Simone und Andy Gütte, stellen am Samstag auch ihre neue CD (erschienen im Dezember) in Hannover erstmals der Öffentlichkeit vor. Wer sich also etwas Feines mitnehmen möchte, der oder die möge etwas Geld einstecken.

Morgen kommt der Klavierstimmer und bringt unseren Flügel in Stimmung, so dass sowohl für GeschmacksSache als auch für das Konzert am Sonntag nachmittags – aber selbstverständlich auch für den Gottesdienst am Sonntag vormittags – alles wohl gestimmt ist.

Was gibt es denn nun zu essen bei GeschmacksSache am 10. Februar?

Immer wieder fragten Menschen aus der Gemeinde und andere, was sie denn zu erwarten hätten an Speisen bei GeschmacksSache. Die Anzahl der Lebensmittel-Unverträglichkeiten steigt, auch werden die Vorlieben und Abneigungen fortwährend differenzierter:

  1. GeschmacksSache ist und bleibt fleischfrei. Nicht vegan, aber ohne Fleisch, denn das ist teuer, besonders, wenn es artgerecht produziert wurde. Außerdem bemühen wir uns, mit möglichst einfachen Lebensmitteln auszukommen, also keine Fertigprodukte zu benutzen, aus Kostengründen und wegen des Prinzips: Was man selbst macht, hat man geschmacklich in der Hand.
  2. Vorspeise: Tomatencremesuppe
  3. Hauptgang: Falafelbällchen mit Ananas-Chili-Soße, dazu Zitronenkartoffeln vom Blech und einen bunten Salat
  4. Nachspeise: Windbeutel mit Sahnecremefüllung mit Granatapfelkernen, dazu hausgemachte Schoko-Crossies mit einem Hauch Chili.

Wir freuen uns auf die Gäste, noch sind sieben Karten für die Veranstaltung zu haben. (Stand 31. Januar morgens)  F.W.

Samstag, 10. Februar: GeschmacksSache mit #Wort-Klänge (Musik und Geschichten)

#Wortklänge, Simone Gütte, Andy Gütte
GeschmacksSache 100218

Simone Gütte schreibt Romane, Erzählungen und Geschichten ganz unterschiedlicher Art. – Ihr Mann Andy Gütte ist Jazz-Musiker, spielt Klavier, Vibraphon und Schlagzeug. Gemeinsam sind beide das Projekt #Wort-Klänge, Musik und Geschichten.

Bei GeschmacksSache geht es um Erfahrungen, Begegnungen, darum, etwas Neues kennenzulernen. Das mag Kunst oder Musik sein, es kann aber auch das vegetarische Essen (drei Gänge) sein, das die Jugend vorbereitet.

Um 18:30 Uhr ist Einlass – mit einem alkoholfreien Cocktail; unsere Gäste können sich die besten Plätze suchen, gern etwas zu trinken bestellen (das muss separat bezahlt werden außer dem Darjeeling Tee, der den gesamten Abend über kostenlos angeboten wird), um 19 Uhr beginnt der inhaltliche Teil des Abends. Pastor Hans-Hermann Schole moderiert, stellt die Speisen und die Künstler vor, übernimmt das Tischgebet und den Abendsegen am Schluss.

Nach der Vorspeise geht es zum ersten Block mit Simone und Andy Gütte: Kurze Jazz-Piano-Stücke wechseln mit Erzählungen und Kurzgeschichten von Simone Gütte ab.

Dann gibt es den Hauptgang serviert und es folgt der zweite Teil mit dem Projekt #Wort-Klänge.

Nach dem folgenden Dessert muss niemand umgehend aufbrechen. GeschmacksSache lädt ein, miteinander ins Gespräch zu kommen. Wir sind als Johanneskirche froh, die Hannover-Premiere zur im Dezember erschienenen CD “Wort-Klänge” anbieten zu können. Die CD ist an diesem Abend in der Johanneskirche auch käuflich zu erwerben.

Der Eintritt einschließlich des 3-Gänge Menüs kostet 8,00 EUR, Karten gibt es nur in begrenzter Anzahl im Vorverkauf ab sofort bei Frank Weber.

Wer von außerhalb der Gemeinde kommt, kann zur Abholung um 18:30 Uhr Karten vorbestellen (bitte mit Angabe des Namens, der Kartenanzahl und einer Telefonnummer für Rückfragen) bei frank.weber ]at[ emk ]Punkt[ de. Diese sind (gern passend) am Abend zu bezahlen.

Dass wir unsere Speisen so günstig anbieten können, liegt daran, dass diese in hoher Fertigungstiefe von den Jugendlichen zubereitet werden. Wir kochen fleischfrei, denn das wäre teuer, wenn es gut und artgerecht ist. Und wir machen alles selbst.

Jugendfreizeit gut überstanden…

"Was man so braucht als Selbstversorger..."

Ein Freizeitwochenende mit den Jugendlichen aus dem Kirchlichen Unterricht (unser methodistisches Gegenstück zum Konfirmationsunterricht) und einigen aus der Jugend haben wir erlebt. Wir waren in Marwede (Region Celle/Eschede) und haben uns thematisch mit Die anderen und wir. Was ist typisch methodistisch? befasst, also mit Konfessionskunde.

Wir haben miteinander am Thema gearbeitet, ein Planspiel mit je zehn “Herausforderungen” oder “Ereignissen” für drei Kleingruppen, die eine Kirche simulierten, gespielt. Aber auch Völkerball und andere bewegungsintensive Spiele draußen konnten wir am Samstag nachmittags draußen erleben. Das Wetter bescherte uns für die erforderliche Zeit Sonnenschein.

Wir haben gemeinsam gekocht und gesungen, einen Gottesdienst gefeiert, den wir gemeinsam vorbereitet haben. Vor allem haben wir einander besser kennen gelernt. – Das ist für mich einer der besten Punkte bei einer insgesamt feinen Freizeit: Das Miteinander, der achtsame Umgang. Nicht zuletzt dafür ist es gut, wenn Jugendliche aus der Gemeinde mitfahren: Sie geben einen Stil zu leben weiter. Sie sind da und ihre Freude und Bereitschaft steckt an. Die Pflanze Jugendarbeit ist noch klein, aber bei solchen jungen Leuten gibt es mehr als einen Grund zur Hoffnung. 🙂

Gott-sei-Dank, dass wir diese Freizeit so miteinander erleben konnten.

Gottesdienste im November 2017

In der evangelisch-methodistischen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-Brenner-Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im November 2017 fol­gende Gottesdienste:

  • Sonn­tag, 5. Nov., 10 Uhr: Gottesdienst mit Kinder- und Teeniekirche, Pre­digt: Hans-Hermann Schole – anschließend Jugendband
  • Sonntag, 12. Nov., 10 Uhr: Gottesdienst mit Kinderkirche, Predigt: Ehrenfried Matt — KU- und Jugendfreizeit in Marwede, daher keine Teeniekirche…
  • Sonn­tag, 19. Nov., 10 Uhr: Gottesdienst mit Kinder- und Teeniekirche. Predigt: Hans-Hermann Schole – anschließend Jugendhauskreis
  • Sonntag, 26. Nov., 10 Uhr: Gottesdienst mit Kinder- und Teeniekirche. Predigt:  Hans-Hermann Schole – anschließend JugendPlus und Adventskartenbasteln

Nach den Got­tes­diens­ten laden wir herz­lich ins Wesley-Café ein. Eine Tasse Tee, ein Becher Kaf­fee oder ein Glas Saft oder Was­ser und anre­gende Mög­lich­kei­ten, mit­ein­an­der ins Gespräch zu kom­men, wer­den dort gebo­ten.

Gottesdienste im September 2017

In der evangelisch-methodistischen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-Brenner-Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im September 2017 fol­gende Gottesdienste:

  • Sonn­tag, 3. Sept., 10 Uhr: Gottesdienst mit Kinder- und Teeniekirche, Pre­digt: Armin Baumanschließend Jugendband
  • Sonntag, 10. Sept., 10 Uhr: Gottesdienst mit Kinderkirche und Teeniekirche, Predigt: Steffi Parlar – anschließend KU- und Jugend-Event im Tiergarten
  • Sonn­tag, 17. Sept., 10 Uhr: Familien-Gottesdienst und Teeniekirche – Viola Liebern und Team – anschließend Jugendhauskreis
  • Sonntag, 24. Sept., 10 Uhr: Gottesdienst mit Kinder- und Teeniekirche, Predigt: Michael Korpiun – anschließend JugendPlus

Nach den Got­tes­diens­ten laden wir herz­lich ins Wesley-Café ein. Eine Tasse Tee, ein Becher Kaf­fee oder ein Glas Saft oder Was­ser und anre­gende Mög­lich­kei­ten, mit­ein­an­der ins Gespräch zu kom­men, wer­den dort gebo­ten.

Einladung zum Familientag am 12. August 10-15 Uhr

Herzliche Einladung zum Familientag von 10 bis 15 Uhr auf dem Gelände des kronsberg life tower, Feldbuschwende 1 in Hannover. Es wird viel Zeit zum Spielen, Klönen, Klettern, Singen usw. geben.
Familien bestehen ja bekanntlich aus Kindern und Eltern, aber auch aus Tanten, Onkeln, Großeltern, …
Für bessere Planung ist eine Anmeldung bei Viola Liebern hilfreich.

Gemeindefreizeit 2017 – ein Rückblick

Wenn sich viele aus den Gemeinden in Wunstorf und Hannover aufmachten, ein Wochenende in Verden im evangelischen Jugendhof Sachsenhain zu verbringen, dann sind die Wünsche und Erwartungen bunt gemischt und vielfältig.

Einige möchten nach vollen Arbeitswochen einfach eine entspannte Zeit mit anderen und der Familie. Anderen liegt daran, Ruhe in der Natur zu erleben; vielleicht durch die Ruhe Gott neu zu hören. Einer dritten Gruppe liegt an Spiel und Spaß, an Ultimate Frisbee und einem großen Gruppenwettkampf mit über siebzig Aktiven. Einigen ist aber auch am Thementeil sehr gelegen, an einer Möglichkeit, sich Workshops zu wählen, mit anderen über biblische Texte nachzudenken. Da wurde kreativ gestaltet (Bibelvers-Kalligraphie) und erlebnispädagogisch (etwa mit einem Seil und allerlei Aufgaben zum Verhältnis des Einzelnen und der Gruppe/Gemeinde) zu Werke gegangen. Für die Jugendlichen gab es einen besonderen ersten Durchgang an Workshops, die in der Wiederholung allen offen standen. “Gemeindefreizeit 2017 – ein Rückblick” weiterlesen

Gemeindefreizeit wirft Schatten voraus

Vom 9. bis zum 11. Juni fahren an die achtzig Menschen aus Wunstorf und Hannover (also unseren beiden Gemeinden im Bezirk Hannover) nach Verden in den Evangelischen Jugendhof Sachsenhain, um dort drei Tage lang miteinander zu singen, Zeit mit Gott und miteinander zu verbringen.

Wir werden Andachten feiern, Workshops (16 Angebote sind vorbereitet) und Plenumsteile haben, einen Spielabend, einen Abendmahlsgottesdienst und vieles andere mehr miteinander erleben. Einer der Gründe für eine solche Freizeit liegt darin, dass wir einander im Alltag nur sehr einseitig/eng begrenzt in unseren jeweiligen Rollen oder Funktionen erleben.

In Verden ist das anders: Da haben wir einfach viel mehr Zeit miteinander auf dem Gelände des Jugendhofes. Wenn dann die Gottesdienste in Hannover und Wunstorf etwas schlechter besucht sind, wissen Sie nun warum… Unsere Teilnehmenden sind von < 1 Jahr (Kleinkind) bis deutlich über achtzig.

F.W.

Zur Einsegnung 2017

– Bemerkungen zu zwei Jahren kirchlichen Unterrichts

Am 21. Mai 2017 werden zehn Jugendliche eingesegnet. Herzlichen Glückwunsch Euch und Euren Familien. – Ihr habt die Gemeinden in Wunstorf und Hannover etwas besser kennengelernt und von unserem Glauben, unserer Tradition, unserer Art, als Christenmenschen zu leben, manches erkundet. Das ist nicht selbstverständlich.

2015 sollte es losgehen für ein knappes Dutzend junger Leute mit dem kirchlichen Unterricht. Im selben Jahr aber erhielten unsere Pastoren, die bis dahin in den Gemeinden arbeiteten, je neue Dienstzuweisungen, und wir verblieben ohne Pastoren. Einige hatten Sorge, ob es überhaupt einen kirchlichen Unterricht würde geben können. Manche Eltern sahen sich bereits nach einer Alternative um. “Zur Einsegnung 2017” weiterlesen

Jugend ohne Gott von Ödön v. Horváth wird veröffentlicht

Podcasts werden mehr und mehr beliebt und finden zunehmend Interessenten. Wir haben in der EmK Johanneskirche den Roman Horváths mit über sechzig Mitwirkenden aus der Gemeinde, mit Freunden und Gästen aufgenommen.

Wir laden alle Hörspielfreunde ein, den Podcast zu verfolgen. Hierfür bietet sich das iTunes-Podcast-Verzeichnis ebenso an wie unserer eigener RSS-Feed.

Die dreiundvierzig Kapitel des Buches erscheinen hier in loser Folge. Ein Besuch auf unseren Seiten aber lohnt auch neben dem Roman Horváths unserer Meinung immer.

Herzlich willkommen.

GeschmacksSache – Gedichte, Poetry, Essen am 19. Nov. 2016

gs_plakat_191116_mittelDieser Beitrag wird ganz oben gehalten…

Wenn Kräuterdurft die Johanneskirche durchweht, wenn viele Hände dekorieren, noch mehr (jung und alt) gemeinsam wannenweise Gemüse zubereiten, dann muss es sich um GeschmacksSache handeln, jene Veranstaltung, bei der zwei Blöcke Kunst von drei Speise-Gängen (aus Kostengründen, und um zu zeigen, dass das schmackhaft geht, ohne Fleisch) umrahmt werden.

Machen Sie sich gefasst auf eine ältere Dame, Jutta Freund, die heitere Gedichte ihre Mannes vortragen wird, und eine junge Dame, Sarah Zareth, die in der Poetry Szene zu Hause ist. “GeschmacksSache – Gedichte, Poetry, Essen am 19. Nov. 2016” weiterlesen

Fahrt der Teeniekirche in den Heidepark am Samstag, 6. August 2016

Einander in der Gemeinde, in der Teeniekirche, im Kirchlichen Unterricht (unserem Gegenstück zum Konfirmationsunterricht) zu treffen, das ist eines. Auf einer Gemeindefreizeit zum Beispiel lernt man einander in ganz anderer Weise kennen. Nun ist die Idee, einen Tag gemeinsam im Heidepark zu verbringen: Nur die Jugendlichen aus der Teeniekirche, dazu einige vom Teeniekirchen-Team. Teilnahme ist aber nur nach Anmeldung durch die Erziehungsberechtigten möglich!

Die Teeniekirche fährt am Samstag, 6. August, in den Heidepark Soltau. Weitere Informationen und Anmeldung (bitte bis 24. Juli – Frist verlängert bis 28. Juli, als Gruppe müssen wir uns früh anmelden) bei Frank Weber.

Hörspiel aufgenommen…

Das Hörspielprojekt “Jugend ohne Gott” von Ödön v. Horváth  ist jetzt fertig aufgenommen; über sechzig Sprecherinnen und Sprecher haben mitgewirkt, vom Grundschüler bis zu über 80-jährigen. – Die Jugend hat sich klasse eingebracht, einige Kilo Obst und Gemüse (und einige Gummibären und Kekse) wurden als “Catering” verbraucht. Ein richtig gutes Miteinander jüngerer und älterer aus den Gemeinden in Wunstorf, Hannover, aber auch darüber hinaus: Menschen, die gern sprechen (Slam-Poetry, …) haben das Projekt über die Gemeinde-Homepage entdeckt und angefragt, ob da noch eine Stimme gebraucht werde. – Klar wurden Stimmen gebraucht.

Ich bin mit den bisher (ohne Hintergrund-Geräusch-Spuren) rund 5 GB Audiodaten guter Dinge, der Sommer mit Schneiden und Mischen ist ausgefüllt. Dankbar bin ich für alles gute Miteinander.

das erste Aufnahmewochenende…

vom Hörspielprojekt “Jugend ohne Gott” (Ödön v. Horvath) ist vorbei. Am Freitag (17 – 20:30 Uhr) und Samstag (10 – 18 Uhr) waren über dreißig Menschen involviert, haben bei der Tontechnik (da war die Jugend im Einsatz) mitgemacht, haben Nachschub an geschnittenen Apfelstücken oder Möhren bereitgestellt, denn – wie es im Stück heißt “ohne zu Fressen kann man nicht exerzieren”, jedenfalls kann man auch nicht produzieren.

Ganz unerfahrene Sprecherinnen und Sprecher waren ebenso dabei wie erfahrene. Jüngere Jugendliche (und am 18. wird ein Grundschüler noch eine Rolle einsprechen) wie Senioren. Danke Euch allen. Ich fand es klasse, wie sich alle eingebracht haben: Die die nicht gern lesen, denen es schwerer fiel, in eine fremde “Rolle” zu schlüpfen, und die, die gern klingen wie jemand anderes.

Besonders freute mich, wie einige im Verlauf der Aufnahme merkten, wieviel Humor der Autor bei allen ernsten Themen doch hat. Wenn die Beschäftigung mit Texten so viel Freude macht, dann ist der Untergang des Abendlandes noch ein gutes Stück entfernt. – Besonders freut mich, dass auch Menschen von außerhalb der Gemeinde gelesen haben: Einfach über die Homepage davon gehört, Kontakt aufgenommen… – Wenn wir mehr von solchen Begegnungen haben, um so besser.

Danke allen KU-Kids (“Konfirmanden”), dass Ihr mitgemacht habt. Jetzt bin ich auf das Wochenende 17./18. Juni sehr gespannt. – Bisher sind es 5,5 GB auf meiner Festplatte; über die Sommerferien wird alles zu schneiden sein, aber man soll sich ja auf die neuen Herausforderungen freuen. 🙂

Jugendhauskreis am Sonntag, 22. Mai 2016 – 12 Uhr

Der Jugendhauskreis trifft sich ja einmal monatlich sonntags nach dem Gottesdienst. Erst wird gemeinsam gekocht, dann gegessen, dann geht es für rund eine Stunde um ein geistliches Thema, derzeit Texte aus dem Markusevangelium, das wir bedenken, damit es uns, auch dank unseres Austausches, als Christen weiterbringt. Den Abschluss bildet Gebet.

Wer dazu kommen mag, ist herzlich eingeladen zum 22. Mai – sprecht einfach nach dem Gottesdienst Frank Weber an.

Hörspiel-Produktion “Jugend ohne Gott” (Ödön v. Horváth) im Juni

Wir brauchen rund fünfzig Sprecherinnen und Sprecher, um den Roman Horváths aus dem Jahr 1937 als Gemeindeprojekt als Hörspiel zum Leben zu erwecken. (Das Werk ist inzwischen gemeinfrei, so dass wir dies dürfen.) – Unsere Jugend ist keineswegs “ohne Gott”, und so möchten wir das Werk um einen Lehrer, der mit seinen Schülern in ein wehrkundliches Ferienlager fährt, in dem ein Schüler zu Tode kommt, den folgenden Gerichtsprozess usw. zum Hörspiel machen. Ein Projekt der Jugend. Aber wir brauchen Richter, Waldarbeiter, einen Dorfpfarrer, leichte und schwere Mädchen, die Schulbehörde und eine Radiostimme – und vieles mehr.

Hier ist der Text (als pdf-Dokument) verfügbar, für alle, die neugierig sind.

Die Jugend, Marianne Stemmler (sie hat die Rollenbesetzung übernommen) und Frank Weber suchen also viele, die (oft ganz kleine Rollen) ins Mikrophon sprechen. Aufnahmetermine für jung und alt (und wir versuchen, sehr gut zu planen, so dass für die meisten eine Stunde als Zeitfenster genügen sollte) sind:

  • Samstag, 4. Juni (13-18 Uhr), sowie
  • Freitag, 17. Juni (17-20 Uhr) und
  • Samstag, 18. Juni (10-18 Uhr).

Bitte macht mit, wenn wir Euch ansprechen. Bitte sprecht uns an (Marianne Stemmler und Frank Weber), wenn Ihr mitmachen möchtet.

F.W.

Jugendhauskreis, Sonntag, 10. April 12:00 Uhr in der Johanneskirche

Der Jugendhauskreis trifft sich am Sonntag, 10. April, nach dem Wesley-Café. Ca. 12 Uhr geht es los mit gemeinsamem Kochen, dann essen wir miteinander, dann gibt es einen Thementeil von ca. einer guten Stunde Dauer. Derzeit lesen wir im Markusevangelium (Kapitel 6,14ff).

Wir treffen uns im Jugendraum in der EmK Johanneskirche. – Wer möchte, kann gern dazu kommen.

F.W.

Jugendhauskreis am 14. Februar

Der Jugendhauskreis traf sich bisher sonntags nachmittags in einer privaten Wohnung. – Weil viele zum Gottesdienst ohnehin kommen, versuchen wir im Februar etwas neues: Wir treffen uns am Sonntag, 14. Februar 2016 um 12 Uhr, kochen und essen gemeinsam – und denken dann über Markus 4 und 5 nach, tauschen uns aus, haben auch Zeit, für unsere Anliegen miteinander zu beten.

 

Jugendgottesdienst in der Allianz-Gebetswoche

Coming Home Flyer 3 Vorderseite (Neu)Jugendgottesdienst Flyer RückseiteWir sind dabei, wir machen mit. Der Jugendverband der Evangelischen Freikirchen Hannover (JEF) veranstaltet mit und für seine Mitgliedsgemeinden wieder einen Jugendgottesdienst in der Gebetswoche der Evangelischen Allianz. – Am Freitag, 15. Januar 2015, um 19 Uhr.

Nach dem gewaltigen Echo und Andrang im vergangenen Jahr, haben wir uns entschieden (allein der Raumgröße wegen), wieder in die Elim-Gemeinde zu gehen. – Es waren über 400 Besuchende im vergangenen Jahr.

Herzlich willkommen!

Das Thema in diesem Jahr lautet “Coming Home”!