Feri­en­pro­gramm: Diet­rich Bon­hoef­fer »Nach­fol­ge« – 3

In die­ser Feri­en­zeit ver­öf­fent­li­chen wir hier Abschnit­te aus Bon­hoef­fers Band »Nach­fol­ge« (gemein­frei seit 2016), ins­be­son­de­re aus dem zwei­ten Teil »Die Kir­che Jesus Chris­ti und die Nach­fol­ge« und dazu eini­ge Gedan­ken von mir heu­te, eben Impul­se, die mir bei der Lek­tü­re durch den Kopf gin­gen, und die mög­li­cher­wei­se auch ande­ren nütz­lich wer­den kön­nen.

Feri­en­pro­gramm: Diet­rich Bon­hoef­fer »Nach­fol­ge« – 3“ wei­ter­le­sen

Pre­digt vom 14.07.2019 Frank Weber

Die Pre­digt von Frank Weber vom 14.07.2019 fußt auf Lukas 6,36–38.43–45. - The­ma: Von Dis­teln, an denen Wein­trau­ben wach­sen oder … wenn das mal immer so ein­fach wäre…

  1. Was steht da – und ist das prak­ti­ka­bel?
  2. Gemein­de­zucht oder Dul­den?
  3. Vom Let­zen und vom Vor­letz­ten – und die Gemein­de.

Wie üblich kann sie hier für vier Wochen ange­hört wer­den.

Feri­en­pro­gramm: Diet­rich Bon­hoef­fer »Nach­fol­ge« – 2

In die­ser Feri­en­zeit ver­öf­fent­li­chen wir hier Abschnit­te aus Bon­hoef­fers Band »Nach­fol­ge« (gemein­frei seit 2016), ins­be­son­de­re aus dem zwei­ten Teil »Die Kir­che Jesus Chris­ti und die Nach­fol­ge« und dazu eini­ge Gedan­ken von mir heu­te, eben Impul­se, die mir bei der Lek­tü­re durch den Kopf gin­gen, und die mög­li­cher­wei­se auch ande­ren nütz­lich wer­den kön­nen.
Feri­en­pro­gramm: Diet­rich Bon­hoef­fer »Nach­fol­ge« – 2“ wei­ter­le­sen

Pre­digt v. 07.07.2019 – Hans-Her­mann Scho­le

Die Pre­digt am 7. Juli fußt auf 1. Timo­theus 1,12–17. Hans-Her­mann Scho­le glie­der­te wie folgt:

The­ma: Dar­um ist Jesus Chris­tus in die Welt gekom­men

  1. Er sucht und ret­tet Sün­de­rin­nen und Sün­der
  2. Er schenkt uns sein Ver­trau­en
  3. Er bewirkt in uns die Anbe­tung Got­tes

Die Pre­digt kann hier wie üblich für vier Wochen als mp3-Datei ange­hört wer­den.

Got­tes­diens­te im Juli 2019

In der evan­ge­lisch-metho­dis­ti­schen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-Bren­ner-Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im Juli 2019 fol­gende Got­tes­diens­te:

  • Sonn­tag,  7. Juli, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­be­treu­ung und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le
  • Sonn­tag,  14. Juli, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­be­treu­ung und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Frank Weber
  • Sonn­tag, 21. Juli, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­be­treu­ung und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le
  • Sonn­tag,  28. Juli, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­be­treu­ung und Tee­nie­kir­che. Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­leanschlie­ßend Jugend­P­lus ?

Nach den Got­tes­diens­ten laden wir herz­lich ins Wes­ley-Café ein zu einer Tas­se Kaf­fee, einem Glas Was­ser und ein­fach zum Ken­nen­ler­nen und Ins-Gespräch-Kom­men.

Feri­en­pro­gramm: Diet­rich Bon­hoef­fer Nach­fol­ge – 1

Lie­be Lese­rin­nen und Leser,

da Bon­hoef­fer 1945 hin­ge­rich­tet wur­de, sind sei­ne Tex­te seit 2016 (70 Jah­re nach sei­nem Tod bzw. ab 1. Jan. des Fol­ge­jah­res) gemein­frei. – Ihr Alter von über 70 Jah­ren macht sie kei­nes­falls bedeu­tungs­los für uns heu­te. Sein Nach­den­ken regt man­che an, so auch mich. In den Feri­en wer­de ich hier also ein­zel­ne Abschnit­te jeweils zitie­ren und eini­ge Gedan­ken zum Text dazu geben.

Für die Som­mer­fe­ri­en habe ich den Teil II sei­nes Bands »Nach­fol­ge« von 1937 gewählt: Dort geht es um die Kir­che Jesu Chris­ti (im ers­ten Teil ging es um den Ruf an den Ein­zel­nen). Feri­en­pro­gramm: Diet­rich Bon­hoef­fer Nach­fol­ge – 1“ wei­ter­le­sen

Nach­ge­dacht zum Monats­spruch Juli 2019

Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, lang­sam zum Reden und lang­sam zum Zorn. (Jako­bus 1,19)

In unse­rem Haus­kreis lesen wir im Augen­blick den Jako­bus­brief. Der Ver­fas­ser redet an zahl­rei­chen Stel­len von den Aus­wir­kun­gen vor­schnel­len Redens. – Aber uns Bibel­wort für den Monat Juli geht noch ein Stückweit dar­über hin­aus:

Wir wer­den auf­ge­for­dert, immer wie­der bereit zu sein zum Zuhö­ren für die Men­schen in unse­rer Umge­bung, für unse­re Schwes­tern und unse­re Brü­der im Glau­ben. Ich habe mich gefragt, ob dies bei mir zutref­fend ist. Wer mich kennt, wird bestimmt bestä­ti­gen, dass ich eher ein Mensch mit einer gro­ßen Klap­pe bin. Nach­ge­dacht zum Monats­spruch Juli 2019“ wei­ter­le­sen

Pre­digt »Die Bibel – es geht immer um Jesus««, Hans-Her­mann Scho­le, 23.06.2019

Die Pre­digt Hans-Her­mann Scho­les vom 23. Juni fußt auf Johan­nes 5,39–47.

The­ma: »Die Bibel – es geht immer um Jesus!«

  1. Jesus – die Lie­bes­er­klä­rung Got­tes in Per­son!
  2. Jesus – vom Vater auto­ri­siert!
  3. Jesus – die Mit­te des Glau­bens!

Die Pre­digt kann (wie üblich) für vier Wochen hier nach­ge­hört wer­den.

Pre­digt Mut zum Ver­trau­en – Jaro Baum am 16.06.2019

Die Pre­digt für den 16. Juni 2019 hielt Jaro Baum fußend auf Josua 14,6–13.

The­ma: Mut zum Ver­trau­en

  1. Zwei gegen alle
  2. Kal­ebs Glau­bens­mut und sei­ne Treue
  3. Was hat die­se Bege­ben­heit uns heu­te zu sagen?
    1. Offen­ba­re Unwahr­hei­ten und Über­trei­bun­gen sind auch heu­te aktu­ell
    2. Glau­bens­ge­hor­sam mit Schlag­sei­te
    3. Dem Herrn wirk­lich ver­trau­en

Wie üblich kann die Pre­digt hier für vier Wochen nach­ge­hört wer­den. – Bit­te wun­dern Sie sich nicht: Aus urhe­ber­recht­li­chen Grün­den ist der bibli­sche Text hier her­aus­ge­schnit­ten. Wir haben kei­nen Ein­fluss auf die Rechts­la­ge.

nach­ge­dacht zum Monats­spruch Juni 2019…

»Freund­li­che Reden sind Honigseim, süß für die See­le und heil­sam für die Glie­der.« (Sprü­che 16,24)

Lie­be Geschwis­ter, lie­be Freun­de!

Honig auf einer Schei­be Brot zum Früh­stück ist ein Lecker­bis­sen. Der süße Geschmack brei­tet sich im Mund aus. Honig ist eine Wohl­tat. Und mehr noch: Er ist wirk­lich heil­sam, hemmt Ent­zün­dun­gen und unter­stützt die Hei­lung von Wun­den.

nach­ge­dacht zum Monats­spruch Juni 2019…“ wei­ter­le­sen

Got­tes­diens­te im Juni 2019

In der evan­ge­lisch-metho­dis­ti­schen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-Bren­ner-Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im Juni 2019 fol­gende Got­tes­diens­te:

  • Sonn­tag,  2.Juni, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Frank Weber
  • Sonn­tag,  9. Juni, 10 Uhr: Got­tes­dienst zum Pfingst­fest mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le
  • Sonn­tag, 16. Juni, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Jaro Baum
  • Sonn­tag,  23. Juni, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Abend­mahl sowie Kin­der- und Tee­nie­kir­che. Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­leanschlie­ßend Jugend­P­lus
  • Sonn­tag, 30 Juni, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le

Nach den Got­tes­diens­ten laden wir herz­lich ins Wes­ley-Café ein zu einer Tas­se Kaf­fee, einem Glas Was­ser und ein­fach zum Ken­nen­ler­nen und Ins-Gespräch-Kom­men.

vom Unei­gent­li­chen und vom Eigent­li­chen…

Vie­ler­orts wird die­ser Tage gerun­gen und gestrit­ten über Fra­gen des Umgangs mit gleich­ge­schlecht­li­chen Part­ner­schaf­ten. Ende Febru­ar fand in der Gene­ral­kon­fe­renz unse­rer EMK/UMC ein Ent­schei­dungs­pro­zess statt, der vie­len teils vom Ver­fah­ren, teils vom Ergeb­nis nicht recht ist. Ande­re begrü­ßen die Beschlüs­se der Gene­ral­kon­fe­renz, und sie sind nicht zufrie­den damit, dass der Kir­chen­vor­stand hier­zu­lan­de kund­ge­tan hat, die­se Beschlüs­se nicht umzu­set­zen.

Mir scheint die­se Aus­ein­an­der­set­zung von den Kern­fra­gen weg zu füh­ren. Ja, wir sind als Chris­ten­men­schen auf­ge­ru­fen, in Ver­ant­wor­tung und Frei­heit vor Gott zu leben und alle Berei­che unse­res Lebens, eben auch die Sexua­li­tät, so zu leben, dass dies Gott Ehre macht und ande­re ach­tet. vom Unei­gent­li­chen und vom Eigent­li­chen…“ wei­ter­le­sen

Got­tes­diens­te im Mai 2019

In der evan­ge­lisch-metho­dis­ti­schen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-Bren­ner-Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im Mai 2019 fol­gende Got­tes­diens­te:

  • Sonn­tag,  5. Mai, 9:30: Früh­stück — 10:30 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che (mit Musik von Jugend­li­chen des Musik­wo­chen­en­de des Kin­der- und Jugend­wer­kes), Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le
  • Sonn­tag,  12. Mai, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Ehren­fried Matt
  • Sonn­tag,  19. Mai, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Ein­seg­nung und Kin­der­kir­che, Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le
  • Sonn­tag,  26. Mai, 10 Uhr: Fami­i­en­got­tes­dienst. Pre­digt: Vio­la Lie­bernanschlie­ßend Jugend­P­lus

Nach den Got­tes­diens­ten laden wir herz­lich ins Wes­ley-Café ein zu einer Tas­se Kaf­fee, einem Glas Was­ser und ein­fach zum Ken­nen­ler­nen und Ins-Gespräch-Kom­men.

Nach­ge­dacht zum Monats­spruch Mai 2019

»Es ist kei­ner wie du, und ist kein Gott außer dir.« (2. Samu­el 7,22 – Monats­spruch Mai 2019

Lie­be Geschwis­ter, lie­be Freun­de!

Wann waren Sie das letz­te Mal über­wäl­tigt von der unfass­ba­ren Lie­be Got­tes? Stau­nend ange­sichts der Barm­her­zig­keit, die Gott uns in Jesus Chris­tus schenkt?

Der aktu­el­le Monats­spruch aus dem Mund des Königs David ist kei­ne theo­lo­gi­sche Fest­stel­lung über das Wesen und die Ein­zig­ar­tig­keit Got­tes. Son­dern David ringt um Wor­te, weil Gott ihm und sei­nen Nach­kom­men eine wun­der­ba­re Ver­hei­ßung gege­ben hat. David kann nur noch Gott anbe­ten, den Erlö­ser und Beschüt­zer des Vol­kes Isra­el: »Es ist kei­ner wie du, und ist kein Gott außer dir!«

Was mich stau­nen lässt, ist das Oster­fest. Wäh­rend ich die­se Zei­len schrei­be, sind es nur noch weni­ge Tage bis zum Fest der Auf­er­ste­hung Chris­ti. Der Tod, der so ger­ne und uner­bitt­lich das letzt Wort über unse­rem Leben haben will, ist durch Chris­tus über­wun­den. Mich trös­tet und ermu­tigt Ostern, wenn ich an mei­ne eige­ne Sterb­lich­keit den­ke und an das, was um mich her­um ver­gäng­lich ist. Ich weiß, dass mein Erlö­ser lebt und dass Er treu ist. Mit Sei­ner Auf­er­ste­hung hat die neue Schöp­fung begon­nen. Ich stau­ne. Und ich bin vol­ler Erwar­tung, wo und wie die neue Schöp­fung Gestalt gewinnt: »Es ist kei­ner wie du, und ist kein Gott außer dir!« Nach­ge­dacht zum Monats­spruch Mai 2019“ wei­ter­le­sen

IChT­hYS oder »Jesus lebt« als Bot­schaft von Ostern

IChT­hYS ist das grie­chi­sche Wort für einen Fisch und es ist das kurz Glau­bens­be­kennt­nis frü­her Chris­ten:

Iesous

Chris­tous

Theou = Got­tes (Geni­tiv)

Yios = Sohn

Soteer = Erlö­ser

Das gesam­te Wort »Fisch« bedeu­tet also im Zusam­men­hang: Jesus Chris­tus ist Got­tes Sohn, der Erlö­ser. Das ist es, wor­um es bei Ostern geht. Das ist es, was wir glau­ben. Nicht neu, aber gut metho­dis­tisch, denn wir haben ja etwas für Tra­di­ti­on übrig, für Erfah­rung und für Tra­di­ti­on, neben dem Hoch­hal­ten der bibli­schen Über­lie­fe­rung. IChT­hYS oder »Jesus lebt« als Bot­schaft von Ostern“ wei­ter­le­sen

Got­tes­diens­te im April 2019

In der evan­ge­lisch-metho­dis­ti­schen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-Bren­ner-Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im April 2019 fol­gende Got­tes­diens­te:

  • Sonn­tag,  7. April, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le
  • Sonn­tag,  14. April, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: N.N.
  • Grün­don­ners­tag, 18. April, 19:30 Uhr: Got­tes­dienst zum Grün­don­ners­tag
  • Kar­frei­tag, 19. April, 10:00 Uhr: Got­tes­dienst mit Abend­mahl, Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le
  • Sonn­tag,  21. April, 10 Uhr: Oster-Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le
  • Sonn­tag,  28. April, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che: Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­leanschlie­ßend Jugend­P­lus

Nach den Got­tes­diens­ten laden wir herz­lich ins Wes­ley-Café ein zu einer Tas­se Kaf­fee, einem Glas Was­ser und ein­fach zum Ken­nen­ler­nen und Ins-Gespräch-Kom­men.

nach­ge­dacht zum Monats­spruch April 2019

»Jesus Chris­tus spricht: Sie­he ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.«
(Mat­thä­us 28, 20)

Wie sieht es in dir tief drin­nen gera­de aus? Hast du wirk­lich die Gewiss­heit, dass Jesus dir in allen Lebens­la­ge bei­steht; oder hast du gera­de Bauch­grim­men oder Angst vor irgend­et­was, das wie ein Berg vor dir steht? nach­ge­dacht zum Monats­spruch April 2019“ wei­ter­le­sen

nach­ge­dacht zum Monats­spruch März 2019

»Wen­det euer Herz wie­der dem HERRN zu, und dient ihm allein.« (1. Samu­el 7,3 – Monats­spruch März 2019)

Lie­be Geschwis­ter, lie­be Freun­de!

Der Pro­phet und Rich­ter Samu­el ruft zur Umkehr zum HERRN auf, dem leben­di­gen Gott Isra­els. Damals wie heu­te ist Umkehr zu Gott nötig. Aber wie geschieht sie? Umkehr braucht eine Sehn­sucht nach Gott und eine Bereit­schaft, sich zu ver­än­dern. nach­ge­dacht zum Monats­spruch März 2019“ wei­ter­le­sen

»Neu« – Früh­stück und Got­tes­dienst am 10. Febru­ar

Neu in der Stadt, neu­er Job, neue Zahn­span­ge, neue Fami­li­en­si­tua­ti­on – stän­dig ist irgend­et­was neu. Rund ums The­ma »NEU« dreht sich der Früh­stücks­got­tes­dienst am 10. Febru­ar 2019. Nicht neu sind dabei die Zei­ten: Wie gewohnt star­ten wir um 9:30 Uhr mit dem Früh­stück und um 10:30 Uhr fei­ern wir einen Fami­li­en­got­tes­dienst. Anschlie­ßend kann wei­ter gefrüh­stückt und geklönt wer­den.

nach­ge­dacht zum Monats­spruch Febru­ar 2019

Ich bin über­zeugt, dass die­ser Zeit Lei­den nicht ins Gewicht fal­len gegen­über der Herr­lich­keit, die an uns offen­bart wer­den soll. (Römer 8,18 – Monats­spruch Febru­ar 2019)

Lie­be Geschwis­ter, lie­be Freun­de!

Leicht ist es nicht, die­se Aus­sa­ge des Pau­lus nach­zu­spre­chen. Mit­ten in einer schwe­ren Situa­ti­on, in der viel­leicht sogar mein Glau­be ange­foch­ten ist, hilft mir eine Ver­trös­tung auf spä­ter wenig. nach­ge­dacht zum Monats­spruch Febru­ar 2019“ wei­ter­le­sen

Got­tes­diens­te im Febru­ar 2019

In der evan­ge­lisch-metho­dis­ti­schen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-Bren­ner-Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im Febru­ar 2019 fol­gende Got­tes­diens­te:

  • Sonn­tag,  3. Febru­ar, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Abend­mahl mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le
  • Sonn­tag,  10. Febru­ar, 9:30 Uhr: Früh­stück, 10:30 Uhr Fami­li­en­got­tes­dienst, Pre­digt: Vio­la Lie­bern und Team – anschlie­ßend wird wei­ter gefrüh­stückt
  • Sonn­tag,  17. Febru­ar, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le
  • Sonn­tag,  24. Febru­ar, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che: Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le und Refe­rent von Open Doorsanschlie­ßend Jugend­P­lus

Nach den Got­tes­diens­ten laden wir herz­lich ins Wes­ley-Café ein zu einer Tas­se Kaf­fee, einem Glas Was­ser und ein­fach zum Ken­nen­ler­nen und Ins-Gespräch-Kom­men.

Got­tes­diens­te im Janu­ar 2019

In der evan­ge­lisch-metho­dis­ti­schen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-Bren­ner-Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im Janu­ar 2019 fol­gende Got­tes­diens­te:

  • Sonn­tag,  6. Janu­ar, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Rose­ma­rie Wen­ner
  • Sonn­tag,  13. Janu­ar, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Lisa Strü­bel
  • Sonn­tag,  20. Janu­ar, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Hans-Her­mann Scho­le
  • Sonn­tag,  27. Janu­ar, 10 Uhr: Bezirks-Got­tes­dienst mit Kin­der- und Tee­nie­kir­che: Pre­digt: Ire­ne Kraft – anschlie­ßend Bezirks­ver­samm­lung mit Wahl zahl­rei­cher Ämter für die kom­men­den vier Jah­re

Nach den Got­tes­diens­ten laden wir herz­lich ins Wes­ley-Café ein zu einer Tas­se Kaf­fee, einem Glas Was­ser und ein­fach zum Ken­nen­ler­nen und Ins-Gespräch-Kom­men.

Weih­nach­ten und Jah­res­wech­sel – beson­de­re Got­tes­diens­te

Spann­ban­ner zum Hei­lig­abend-Got­tes­dienst 16 Uhr, Johan­nes­kir­che…

Wir laden herz­lich ein zu den beson­de­ren Got­tes­diens­ten zu Weih­nach­ten und zum Jah­res­wech­sel:

  • Hei­lig­abend (24. Dezem­ber) – Christ­ves­per um 16 Uhr mit Krip­pen­spiel. Die Kin­der und vie­le Jugend­li­che pro­ben seit Wochen auf Hei­lig­abend hin. Sie beschen­ken gro­ße und klei­ne Men­schen. Die Pre­digt wird knapp und von Hans-Her­mann Scho­le gehal­ten. – Gäs­te sind stets will­kom­men. Auch bei uns wird es voll, aber nie­mand muss Stun­den vor­her kom­men: Wir haben Raum in der geist­li­chen Her­ber­ge.
  • Am 25. Dezem­ber ist Weih­nach­ten. Vie­le Fami­li­en haben den Abend des Hei­lig­abends län­ger gefei­ert. Daher beginnt unser Weih­nachts-Got­tes­dienst um 11 Uhr. Tra­di­tio­nell ist dies ein fest­li­cher Got­tes­dienst, aber viel klei­ner als am Hei­lig­abend. – Wem also der Tru­bel zu viel zu wer­den droht: Hier sind Sie rich­tig.
  • Am zwei­ten Weih­nachts­tag (26. Dezem­ber) haben wir kei­nen Got­tes­dienst bei uns. Wir fei­ern Fami­li­en­got­tes­dienst in einer der Bru­der- und Schwes­ter­kir­chen unse­rer Stadt.
  • Am Sonn­tag, dem 30. Dezem­ber fei­ern wir (wie üblich) um 10 Uhr einen Got­tes­dienst. Nach so vie­len außer­ge­wöhn­li­chen Got­tes­diens­ten ist dies unser Jah­res­ab­schluss-Got­tes­dienst. Herz­lich will­kom­men.
  • Kein Got­tes­dienst am Sil­ves­ter­tag, dem 31. Dezem­ber, in die­sem Jahr. Das wäre für Pas­tor und Gemein­de bald täg­lich ein Got­tes­dienst. – aber:
  • Neu­jahrs-Got­tes­dienst am 1. Janu­ar 2019 um 11 Uhr (damit alle etwas län­ger schla­fen konn­ten)