Sonn­tag, 3.3.19: 12 Uhr: Fritz Sie­bert – Cem­ba­lo: »Wie wer­den Chor­al­me­lo­di­en von gro­ßen Kom­po­nis­ten ver­ar­bei­tet?«

Der Cho­ral ist so etwas wie ein Erbe der Refor­ma­ti­on, gesun­ge­nes Evan­ge­li­um, Pre­digt im Lied, gesun­gen bei wei­tem nicht nur im Got­tes­diens­te.

Bach, Bux­te­hu­de, Sweelinck u.a. Kom­po­nis­ten konn­ten sich bei die­sen Moti­ven und Melo­di­en bedie­nen, so wie es heu­ti­ge Musi­ker bei den Beat­les tun.

Fritz Sie­bert ist Cem­ba­list, Spe­zia­list für die Musik des 17. Jahr­hun­derts, und er führt ein in die­ses fas­zi­nie­ren­de The­ma. Er spielt eini­ge der Wer­ke, die auf Cho­rä­len fußen.

Datum: Sonn­tag, 3.3.2019, Beginn: 12:00, Dau­er: ca. eine Stun­de –
Ein­tritt frei, Spen­den erbe­ten.

Ev.-meth. Johan­nes­kir­che,
Otto-Bren­ner-Str. 12, 30159 Han­no­ver
www​.Fritz​Sie​bert​-Cem​ba​list​.de