Was gibt es denn nun zu essen bei Geschmacks­Sa­che am 10. Febru­ar?

Immer wie­der frag­ten Men­schen aus der Gemein­de und ande­re, was sie denn zu erwar­ten hät­ten an Spei­sen bei Geschmacks­Sa­che. Die Anzahl der Lebens­mit­tel-Unver­träg­lich­kei­ten steigt, auch wer­den die Vor­lie­ben und Abnei­gun­gen fort­wäh­rend dif­fe­ren­zier­ter:

  1. Geschmacks­Sa­che ist und bleibt fleisch­frei. Nicht vegan, aber ohne Fleisch, denn das ist teu­er, beson­ders, wenn es art­ge­recht pro­du­ziert wur­de. Außer­dem bemü­hen wir uns, mit mög­lichst ein­fa­chen Lebens­mit­teln aus­zu­kom­men, also kei­ne Fer­tig­pro­duk­te zu benut­zen, aus Kos­ten­grün­den und wegen des Prin­zips: Was man selbst macht, hat man geschmack­lich in der Hand.
  2. Vor­spei­se: Toma­ten­creme­sup­pe
  3. Haupt­gang: Fala­fel­bäll­chen mit Ana­nas-Chi­li-Soße, dazu Zitro­nen­kar­tof­feln vom Blech und einen bun­ten Salat
  4. Nach­spei­se: Wind­beu­tel mit Sahne­creme­fül­lung mit Gra­nat­ap­fel­ker­nen, dazu haus­ge­mach­te Scho­ko-Crossies mit einem Hauch Chi­li.

Wir freu­en uns auf die Gäs­te, noch sind sie­ben Kar­ten für die Ver­an­stal­tung zu haben. (Stand 31. Janu­ar mor­gens)  F.W.