Gemeindefreizeit 2017 – ein Rückblick

Wenn sich viele aus den Gemeinden in Wunstorf und Hannover aufmachten, ein Wochenende in Verden im evangelischen Jugendhof Sachsenhain zu verbringen, dann sind die Wünsche und Erwartungen bunt gemischt und vielfältig.

Einige möchten nach vollen Arbeitswochen einfach eine entspannte Zeit mit anderen und der Familie. Anderen liegt daran, Ruhe in der Natur zu erleben; vielleicht durch die Ruhe Gott neu zu hören. Einer dritten Gruppe liegt an Spiel und Spaß, an Ultimate Frisbee und einem großen Gruppenwettkampf mit über siebzig Aktiven. Einigen ist aber auch am Thementeil sehr gelegen, an einer Möglichkeit, sich Workshops zu wählen, mit anderen über biblische Texte nachzudenken. Da wurde kreativ gestaltet (Bibelvers-Kalligraphie) und erlebnispädagogisch (etwa mit einem Seil und allerlei Aufgaben zum Verhältnis des Einzelnen und der Gruppe/Gemeinde) zu Werke gegangen. Für die Jugendlichen gab es einen besonderen ersten Durchgang an Workshops, die in der Wiederholung allen offen standen.

Unser Motto: “Nah bei Jesus – nah bei den Menschen”

Einige vertieften unser Motto “Nah bei Jesus – nah bei den Menschen” eher bibliodramatisch oder in einem Gebetsspaziergang. Geistliche Übungen wurden neu entdeckt, kurz: Das Programm für die Jugendlichen und Erwachsenen war vielfältig. Das Kinderprogramm 2017 befasste sich mit Martin Luther (in diesem Jahr nichts Neues, aber das schadet ja nicht).

Morgens und abends gab es Andachtsangebote, auch die von jung und alt. Die Speisen im Sachsenhain sind die Reise wert und auch wenn manchen die Betten zu niedrig sind: Wir möchten im kommenden Jahr wieder hin! Im Gottesdienst berichtete einer, der das Musikteam leitete, dass ihn am Tag nach der Freizeit in der Firma mehrere Kollegen angesprochen haben, wieso er so strahle. Es muss wohl an der Freizeit liegen, war die Antwort.

Die Wünsche und Erwartungen sind vielfältig und doch gilt, was im Thementeil am Sonntag gesagt wurde: Gemeinden bestehen, weil sie eine Aufgabe haben: Die Menschen zu erreichen mit der Liebe Gottes in Tat und Wort.

F. W.