will­kom­men

Schön, dass Sie hier sind. Will­kom­men auf der In­ter­net­dar­stel­lung des ev.-meth. Be­zirks Han­no­ver mit den Ge­mein­den in Han­no­ver und Wunstorf. – Auf die­sen Sei­ten fin­den Sie ak­tu­elle In­for­ma­tio­nen aus dem Ge­mein­de­le­ben.
Wir möch­ten nah bei Je­sus und nah bei den Men­schen le­ben. Wenn Sie grund­sätz­li­che In­for­ma­tio­nen zu un­se­rer Kir­che su­chen, ha­ben wir auch da et­was für Sie vor­be­rei­tet.

Pre­digt »Von der Tor­heit Got­tes« – Mi­chael Kor­piun, 26.06.2016

Die Pre­digt Mi­chael Kor­pi­uns »Von der Tor­heit Got­tes« vom 26.06.2016 fußt auf 1. Ko­rin­ther 1,18–25. Sie kann hier an­ge­hört oder her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Pre­digt »Rich­tet nicht« – Diet­mar Wag­ner (WOB), 19.06.2016

Die Pre­digt von Diet­mar Wag­ner, der uns mit der Wolfs­bur­ger Ge­meinde am 19. Juni in der Jo­han­nes­kir­che be­suchte, glie­dert sich wie folgt:

Thema: Rich­tet nicht / Pre­digt­text: Rö­mer 14,10–13

  1. Pau­lus er­fin­det die christ­li­che Ge­meinde
  2. Je­sus schreibt in den Sand
  3. Rich­ten: Hin- oder Her­rich­ten?
  4. Die dem Leib Christi an­ge­mes­sene Hal­tung

Die Pre­digt kann als mp3-​Datei hier an­ge­hört oder her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Hör­spiel auf­ge­nom­men…

Das Hör­spiel­pro­jekt »Ju­gend ohne Gott« von Ödön v. Hor­váth  ist jetzt fer­tig auf­ge­nom­men; über sech­zig Spre­che­rin­nen und Spre­cher ha­ben mit­ge­wirkt, vom Grund­schü­ler bis zu über 80-​jährigen. – Die Ju­gend hat sich klasse ein­ge­bracht, ei­nige Kilo Obst und Ge­müse (und ei­nige Gum­mi­bä­ren und Kekse) wur­den als »Ca­te­ring« ver­braucht. Ein rich­tig gu­tes Mit­ein­an­der jün­ge­rer und äl­te­rer aus den Ge­mein­den in Wunstorf, Han­no­ver, aber auch dar­über hin­aus: Men­schen, die gern spre­chen (Slam-​Poetry, …) ha­ben das Pro­jekt über die Gemeinde-​Homepage ent­deckt und an­ge­fragt, ob da noch eine Stimme ge­braucht werde. – Klar wur­den Stim­men ge­braucht.

Ich bin mit den bis­her (ohne Hintergrund-​Geräusch-​Spuren) rund 5 GB Au­dio­da­ten gu­ter Dinge, der Som­mer mit Schnei­den und Mi­schen ist aus­ge­füllt. Dank­bar bin ich für al­les gute Mit­ein­an­der.

Pre­digt »Liebe zu Je­sus aus Dank­bar­keit« Benno Ber­tram, 12.06.2016

Die Pre­digt von Benno Ber­tram vom 12. Juni 2016 ist hier zu ha­ben als mp3-​Datei zum An­hö­ren oder Her­un­ter­la­den. Sie stand un­ter dem Ti­tel: »Lie­ben zu Je­sus aus Dank­bar­keit«. Die Text­grund­lage ust Lu­kas 7,36–50.

schools’s out – Frei­tag, 24.06.2016 in Wunstorf

School_s_Out

Pre­digt »Zur Ruhe kom­men vor Gott« Co­rina u. Milek/​Frank We­ber 05.06.2016

Die Pre­digt heute fußt auf 1. Kön. 19,4–1; sie ent­stand als E-​Mail Dia­log zwi­schen Co­rina Mi­lek und Frank We­ber – und diese Dia­log­form wurde bei­be­hal­ten.

Die Pre­digt kann hier an­ge­hört wer­den.

das erste Auf­nah­me­wo­chen­ende…

vom Hör­spiel­pro­jekt »Ju­gend ohne Gott« (Ödön v. Hor­vath) ist vor­bei. Am Frei­tag (17 – 20:30 Uhr) und Sams­tag (10 – 18 Uhr) wa­ren über drei­ßig Men­schen in­vol­viert, ha­ben bei der Ton­tech­nik (da war die Ju­gend im Ein­satz) mit­ge­macht, ha­ben Nach­schub an ge­schnit­te­nen Ap­fel­stü­cken oder Möh­ren be­reit­ge­stellt, denn – wie es im Stück heißt »ohne zu Fres­sen kann man nicht ex­er­zie­ren«, je­den­falls kann man auch nicht pro­du­zie­ren.

Ganz un­er­fah­rene Spre­che­rin­nen und Spre­cher wa­ren ebenso da­bei wie er­fah­rene. Jün­gere Ju­gend­li­che (und am 18. wird ein Grund­schü­ler noch eine Rolle ein­spre­chen) wie Se­nio­ren. Danke Euch al­len. Ich fand es klasse, wie sich alle ein­ge­bracht ha­ben: Die die nicht gern le­sen, de­nen es schwe­rer fiel, in eine fremde »Rolle« zu schlüp­fen, und die, die gern klin­gen wie je­mand an­de­res.

Be­son­ders freute mich, wie ei­nige im Ver­lauf der Auf­nahme merk­ten, wie­viel Hu­mor der Au­tor bei al­len erns­ten The­men doch hat. Wenn die Be­schäf­ti­gung mit Tex­ten so viel Freude macht, dann ist der Un­ter­gang des Abend­lan­des noch ein gu­tes Stück ent­fernt. – Be­son­ders freut mich, dass auch Men­schen von au­ßer­halb der Ge­meinde ge­le­sen ha­ben: Ein­fach über die Home­page da­von ge­hört, Kon­takt auf­ge­nom­men… – Wenn wir mehr von sol­chen Be­geg­nun­gen ha­ben, um so bes­ser.

Danke al­len KU-​Kids (»Kon­fir­man­den«), dass Ihr mit­ge­macht habt. Jetzt bin ich auf das Wo­chen­ende 17./18. Juni sehr ge­spannt. – Bis­her sind es 5,5 GB auf mei­ner Fest­platte; über die Som­mer­fe­rien wird al­les zu schnei­den sein, aber man soll sich ja auf die neuen Her­aus­for­de­run­gen freuen. 🙂

Nach­ge­dacht – zum Mo­nats­spruch Juni 2016

»Meine Stärke und mein Lied ist der Herr, er ist für mich zum Ret­ter ge­wor­den.« 2. Mose 15,2

Da­mals im Stu­den­ten­wohn­heim bin ich mei­nen Mit­be­woh­nern ziem­lich auf die Ner­ven ge­fal­len: »Ein un­me­lo­di­sches Pfei­fen er­füllt den Raum. Ralf ist da.« wurde zum ›run­ning gag‹. Da­mals schon habe ich im­mer gerne vor mich hin­ge­träl­lert, ge­summt und ge­pfif­fen, hatte oft ir­gend­ei­nen Ohr­wurm. Ir­gend­eine Me­lo­die brach im­mer mal ir­gend­wie aus mir her­aus, ich konnte ein­fach nicht an­ders. Mir ging es gut. Wei­ter­le­sen

Bi­bel­stunde im Juni 2016

Mit etwa ei­nem Dut­zend an­de­rer in­ten­siv über ei­nen bi­bli­schen Text nach­zu­den­ken. Das ist hilf­reich, um im Glau­ben und im Den­ken als Chris­ten­men­schen wei­ter zu kom­men. Dies ist das An­lie­gen bei der Bi­bel­stunde. Im Juni 2016 fin­det sie statt am

  • Mitt­woch, 1. Juni, 19:30 Uhr im Sit­zungs­zim­mer (Am Tau­ben­felde 1)
  • Mitt­woch, 15. Juni, 19:30 Uhr im Sit­zungs­zim­mer (Am Tau­ben­felde 1)

Neu­ein­stei­gende sind herz­lich will­kom­men, selbst­ver­ständ­lich auch von au­ßer­halb un­se­rer Ge­meinde.

Got­tes­dienste im Juni 2016 in der EmK Jo­han­nes­kir­che Han­no­ver

In der evangelisch-​methodistischen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-​Brenner-​Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im Juni 2016 fol­gende Got­tes­dienste:

  • Sonn­tag,   5. Juni, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Abend­mahl, Kin­der­kir­che und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Co­rina Mi­lek und Frank We­ber
  • Sonn­tag,  12. Juni, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Benno Ber­tram
  • Sonn­tag, 19. Juni, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kinder- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Diet­mar Wag­ner – Be­such der Ge­meinde aus Wolfs­burg, an­schlie­ßend Ge­mein­de­mit­tag­es­sen
  • Sonn­tag, 26. Juni, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Mi­chael Kor­piun

Nach den Got­tes­diens­ten la­den wir herz­lich ins Wesley-​Café ein, eine Tasse Tee, ein Be­cher Kaf­fee oder ein Glas Saft oder Was­ser und anre­gende Mög­lich­kei­ten, mit­ein­an­der ins Ge­spräch zu kom­men, wer­den dort gebo­ten. Außer­dem öff­net un­ser Buch­la­den, der Wesley-​Shop (da gibt es auch Kar­ten, Ge­schenke, T-​Shirts und CDs vom Got­tes­dienst, wenn Sie al­les noch ein­mal in Ruhe zu Hause erle­ben möch­ten).

Got­tes­dienste im Juni 2016 in der »Ge­meinde mit­ten­drin« Wunstorf

In der evangelisch-​methodistischen »Ge­meinde mit­ten­drin«, Wilhelm-​Busch-​Straße 12, 31515 Wunstorf, gibt es im Juni 2016 fol­gende Got­tes­dienste:

  • Sonn­tag,   5. Juni, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Pe­ter Mohr
  • Sonn­tag,  12. Juni, 11 Uhr: Brunch-​Gottesdienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Pe­ter Mohr
  • Sonn­tag,  19. Juni, 18 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Joa­chim Rohr­lack
  • Sonn­tag,  26. Mai, 18 Uhr: Lobpreis-​Gottesdienst, Pre­digt: Benno Ber­tram

Nach den Got­tes­diens­ten la­den wir herz­lich ein zu ei­ner Tasse Tee, ei­nem Be­cher Kaf­fee oder auf ein Glas Saft oder Was­ser oder auch nur, mit­ein­an­der ins Ge­spräch zu kom­men.

Neues aus der Zu­kunft

Die Zu­kunfts­kon­fe­renz ist Ver­gan­gen­heit. Zwei Tage lang hat sich die Kon­fe­renz­ge­meinde am 08. und 09. April auf ih­rer Ta­gung in Braun­fels (06. – 10. April) Ge­dan­ken um die Zu­kunft der EmK in Nord­deutsch­land ge­macht.

  • Was würde feh­len in Nord­deutsch­land, wenn es die EmK nicht mehr gäbe?
  • Wie sieht un­sere Ge­meinde und die Kir­che in 10 Jah­ren aus?
  • Wie las­sen wir haupt- und eh­ren­amt­lich Mit­ar­bei­tende un­sere Wert­schät­zung spü­ren?

Das wa­ren drei von vie­len Fra­gen, die in klei­nen Grup­pen dis­ku­tiert und, wenn mög­lich, be­ant­wor­tet wur­den. Alle (!) Kon­fe­renz­teil­neh­mer wa­ren an die­sen zwei Ta­gen ein­ge­bun­den und alle (!) ha­ben en­ga­giert mit­ge­ar­bei­tet, dis­ku­tiert, nach Lö­sun­gen ge­sucht. Wei­ter­le­sen

Pre­digt »Hö­ren« von Ger­man Wil­ler, 29.05.2016

Die Pre­digt von Ger­man Wil­ler steht un­ter dem Thema »Hö­ren«; Pre­digt­text ist Mat­thäus 13,10–16; sie kann – wie üb­lich für vier Wo­chen – hier an­ge­hört oder her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Ju­gend­haus­kreis am Sonn­tag, 22. Mai 2016 – 12 Uhr

Der Ju­gend­haus­kreis trifft sich ja ein­mal mo­nat­lich sonn­tags nach dem Got­tes­dienst. Erst wird ge­mein­sam ge­kocht, dann ge­ges­sen, dann geht es für rund eine Stunde um ein geist­li­ches Thema, der­zeit Texte aus dem Mar­ku­sevan­ge­lium, das wir be­den­ken, da­mit es uns, auch dank un­se­res Aus­tau­sches, als Chris­ten wei­ter­bringt. Den Ab­schluss bil­det Ge­bet.

Wer dazu kom­men mag, ist herz­lich ein­ge­la­den zum 22. Mai – sprecht ein­fach nach dem Got­tes­dienst Frank We­ber an.

18.05. – 19:30 Uhr Bi­bel­stunde: Fort­set­zung Je­re­mia

Das Je­re­mia­buch kon­fron­tiert uns mit ei­nem ganz ei­ge­nen Ty­pus Pro­phe­ten, denn das Le­ben des Je­re­mia spielt eine un­gleich grö­ßere Rolle als bei den meis­ten an­de­ren alt­tes­ta­ment­li­chen Pro­phe­ten.

Benno Ber­tram wird mit dem Buch fort­fah­ren. – Neu­ein­stei­ger sind herz­lich will­kom­men.
Sit­zungs­zim­mer, Am Tau­ben­felde 1, 30159 Han­no­ver.

Be­son­dere Ter­mine in Wunstorf im Mai 2016:

  • am Frei­tag, 20. Mai, ab 18 Uhr – Kicker-​Turnier mit Schnit­zel und Pom­mes fri­tes, An­mel­dung bitte an Fred Abra­ham
  • am Sams­tag, 28. Mai, ab 10 Uhr –  11:30 Uhr: »Wer löst das Rät­sel?« – Schnit­zel­jagd für Kin­der ab 7 Jah­ren.

Beide Ver­an­stal­tun­gen fin­den in der »Ge­meinde mit­ten­drin«, Wilhelm-​Busch-​Str. 12, 31515 Wunstorf statt.

Nach­ge­dacht: Mai 2016

»Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tem­pel des Hei­li­gen Geis­tes ist, der in euch wohnt und den ihr von Gott habt? Ihr ge­hört nicht euch selbst.« (1. Ko­rin­ther 6, 19)

Liest man die­sen Vers im Text­zu­sam­men­hang, dann kann man schnell ab­ge­schreckt wer­den: Da holt Pau­lus aus zum Rund­um­schlag ge­gen eine Viel­zahl von Per­so­nen­grup­pen, de­nen er Ver­hal­ten ge­gen die Re­geln Got­tes vor­wirft. Und er ver­wen­det das an­schau­li­che Bild vom Tem­pel des Hei­li­gen Geis­tes, den wir »sau­ber« zu hal­ten ha­ben, wie man so ei­nen ge­weih­ten Ort nun ein­mal be­han­deln sollte. Wei­ter­le­sen

Bi­bel­stunde im Mai 2016:

Bei der Bi­bel­stunde wird ein bi­bli­scher Text oder ein Thema (z.B. »Wer wa­ren ei­gent­lich die Jün­ger…«) be­dacht und re­fe­riert. Die, die ei­nen Abend ge­stal­ten, be­mü­hen sich, so­wohl in die Tiefe des Tex­tes oder The­mas ein­zu­stei­gen als auch die An­we­sen­den und Ihre Fra­gen und An­re­gun­gen zu be­rück­sich­ti­gen.

Im Mai 2016 fin­det die Bi­bel­stunde im Sit­zungs­zim­mer, Am Tau­ben­felde 1, 30159 Han­no­ver – je­weils von 19:30 Uhr bis 20:40 Uhr statt:

  • Mitt­woch, 4. Mai – Thema: Ti­tus­brief (2. Teil) – Frank We­ber
  • Mitt­woch, 18. Mai – Thema: Fort­set­zung »Je­re­mia« – Benno Ber­tram

An­sprech­part­ner für alle Fra­gen zur Bi­bel­stunde ist Benno Ber­tram – siehe Kon­takte.

Hörspiel-​Produktion »Ju­gend ohne Gott« (Ödön v. Hor­váth) im Juni

Wir brau­chen rund fünf­zig Spre­che­rin­nen und Spre­cher, um den Ro­man Hor­váths aus dem Jahr 1937 als Ge­mein­de­pro­jekt als Hör­spiel zum Le­ben zu er­we­cken. (Das Werk ist in­zwi­schen ge­mein­frei, so dass wir dies dür­fen.) – Un­sere Ju­gend ist kei­nes­wegs »ohne Gott«, und so möch­ten wir das Werk um ei­nen Leh­rer, der mit sei­nen Schü­lern in ein wehr­kund­li­ches Fe­ri­en­la­ger fährt, in dem ein Schü­ler zu Tode kommt, den fol­gen­den Ge­richts­pro­zess usw. zum Hör­spiel ma­chen. Ein Pro­jekt der Ju­gend. Aber wir brau­chen Rich­ter, Wald­ar­bei­ter, ei­nen Dorf­pfar­rer, leichte und schwere Mäd­chen, die Schul­be­hörde und eine Ra­dio­stimme – und vie­les mehr.

Hier ist der Text (als pdf-​Dokument) ver­füg­bar, für alle, die neu­gie­rig sind.

Die Ju­gend, Ma­ri­anne Stemm­ler (sie hat die Rol­len­be­set­zung über­nom­men) und Frank We­ber su­chen also viele, die (oft ganz kleine Rol­len) ins Mi­kro­phon spre­chen. Auf­nah­me­ter­mine für jung und alt (und wir ver­su­chen, sehr gut zu pla­nen, so dass für die meis­ten eine Stunde als Zeit­fens­ter ge­nü­gen sollte) sind:

  • Sams­tag, 4. Juni (13−18 Uhr), so­wie
  • Frei­tag, 17. Juni (17−20 Uhr) und
  • Sams­tag, 18. Juni (10−18 Uhr).

Bitte macht mit, wenn wir Euch an­spre­chen. Bitte sprecht uns an (Ma­ri­anne Stemm­ler und Frank We­ber), wenn Ihr mit­ma­chen möch­tet.

F.W.

Got­tes­dienste im Mai 2016 in der EmK Jo­han­nes­kir­che Han­no­ver

In der evangelisch-​methodistischen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-​Brenner-​Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im Mai 2016 fol­gende Got­tes­dienste:

  • Sonn­tag,   1. Mai, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Abend­mahl, Kin­der­kir­che und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Eh­ren­fried Matt
  • Sonn­tag,  8. Mai, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Mar­kus So­cho­cki
  • Sonn­tag, 15. Mai, 10 Uhr: Pfingst-​Gottesdienst mit Kinder- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Frank We­ber
  • Sonn­tag, 22. Mai, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Glie­der­auf­nahme, Ju­bi­läen, Kin­der­kir­che, Pre­digt: Rein­hard The­x­sohn
  • Sonn­tag, 29. Mai, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Ger­man Wil­ler

Nach den Got­tes­diens­ten la­den wir herz­lich ins Wesley-​Café ein, eine Tasse Tee, ein Be­cher Kaf­fee oder ein Glas Saft oder Was­ser und anre­gende Mög­lich­kei­ten, mit­ein­an­der ins Ge­spräch zu kom­men, wer­den dort gebo­ten. Außer­dem öff­net un­ser Buch­la­den, der Wesley-​Shop (da gibt es auch Kar­ten, Ge­schenke, T-​Shirts und CDs vom Got­tes­dienst, wenn Sie al­les noch ein­mal in Ruhe zu Hause erle­ben möch­ten).

Got­tes­dienste im Mai 2016 in der »Ge­meinde mit­ten­drin« Wunstorf

In der evangelisch-​methodistischen »Ge­meinde mit­ten­drin«, Wilhelm-​Busch-​Straße 12, gibt es im Mai 2016 fol­gende Got­tes­dienste:

  • Sonn­tag,   1. Mai, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Joa­chim Rohr­lack
  • Sonn­tag,  8. Mai, 11 Uhr: Brunch-​Gottesdienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Frank We­ber
  • Sonn­tag,  15. Mai, 11 Uhr: Pfingst-​Gottesdienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: N.N.
  • Sonn­tag,  22. Mai, 18 Uhr: Lobpreis-​Gottesdienst, Pre­digt: Benno Ber­tram
  • Sonn­tag,  29. Mai, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Abend­mahl und Kin­der­kir­che, Pre­digt: Rein­hard The­ysohn

Nach den Got­tes­diens­ten la­den wir herz­lich ein zu ei­ner Tasse Tee, ei­nem Be­cher Kaf­fee oder auf ein Glas Saft oder Was­ser oder auch nur, mit­ein­an­der ins Ge­spräch zu kom­men.

Nach­ge­dacht: April 2016

»Ihr aber seid das aus­er­wählte Ge­schlecht, die kö­nig­li­che Pries­ter­schaft, das hei­lige Volk, das Volk des Ei­gen­tums, dass ihr ver­kün­di­gen sollt die Wohl­ta­ten des­sen, der euch be­ru­fen hat von der Fins­ter­nis zu sei­nem wun­der­ba­ren Licht.« (1. Pe­trus 2,9)

Diese Worte schreibt der Apos­tel Pe­trus an die Chris­ten in Klein­asien. Sie le­ben dort als Fremde un­ter Un­gläu­bi­gen und brauch­ten si­cher­lich eine Auf­mun­te­rung. Aber sie gel­ten auch den Nach­kom­men und so­mit auch uns. Nun könn­ten wir uns als et­was Be­son­de­res füh­len, aber darum geht es nicht. Wir ha­ben das be­son­dere Vor­recht, dass wir Gott ken­nen und so­mit ei­nen Zu­gang zu sei­ner Bot­schaft ha­ben. Und wir ha­ben das Vor­recht, seine Bot­schaft zu ver­kün­di­gen und wei­ter zu sa­gen. Wei­ter­le­sen

Wesley-​Café spe­zial: »Wie sieht in fünf Jah­ren un­sere Ge­meinde aus?« – Sams­tag, 30.04.2016

Ge­meinde ge­mein­sam un­ter­wegs… – Wo­hin?

Im Fe­bruar 2016 war Dr. Man­fred Mar­quardt bei uns im Wesley-​Café und wir ha­ben nach­ge­dacht über »Was nützt der Glaube? Wozu Gott? Än­dert sich et­was in mei­nem Le­ben durch (m)eine Be­zie­hung zu Gott? – Geht von die­sem Glau­ben noch eine Kraft aus – für mich selbst und für an­dere? Was er­warte ich von mei­nem Glau­ben an Chris­tus, was er­war­tet er von mir? Ist er eher ein äu­ße­res Merk­mal mei­nes Le­bens (Kirch­gang, nette Ge­meinde, ver­traute Ri­ten…) oder be­rührt er mich in mei­nem In­ne­ren? Gibt er mir Ori­en­tie­rung für meine Le­bens­füh­rung? Wel­che ist das, und führt sie zu Ver­än­de­run­gen bei mir und in mei­ner Ge­meinde?«

Am Sams­tag, 30. April 2016 um 15:00 Uhr geht es im Wesley-​Café wei­ter mit der Frage »Wie sieht in fünf Jah­ren un­sere Ge­meinde aus?« – Der Nach­mit­tag wird mo­de­riert von Co­rina Mi­lek und Rein­hard The­ysohn.

Ju­gend­haus­kreis, Sonn­tag, 10. April 12:00 Uhr in der Jo­han­nes­kir­che

Der Ju­gend­haus­kreis trifft sich am Sonn­tag, 10. April, nach dem Wesley-​Café. Ca. 12 Uhr geht es los mit ge­mein­sa­mem Ko­chen, dann es­sen wir mit­ein­an­der, dann gibt es ei­nen The­men­teil von ca. ei­ner gu­ten Stunde Dauer. Der­zeit le­sen wir im Mar­ku­sevan­ge­lium (Ka­pi­tel 6,14ff).

Wir tref­fen uns im Ju­gend­raum in der EmK Jo­han­nes­kir­che. – Wer möchte, kann gern dazu kom­men.

F.W.

Got­tes­dienste im April 2016 in der EmK Jo­han­nes­kir­che Han­no­ver

In der evangelisch-​methodistischen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-​Brenner-​Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im April 2016 fol­gende Got­tes­dienste:

  • Sonn­tag,   3. April, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Frank We­ber
  • Sonn­tag, 10. April, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Benno Ber­tram
  • Sonn­tag, 17. April, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kinder- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Ste­fa­nie Parlar
  • Sonn­tag, 24. April, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Chris­toph Ra­edel

Nach den Got­tes­diens­ten la­den wir herz­lich ins Wesley-​Café ein, eine Tasse Tee, ein Be­cher Kaf­fee oder ein Glas Saft oder Was­ser und anre­gende Mög­lich­kei­ten, mit­ein­an­der ins Ge­spräch zu kom­men, wer­den dort gebo­ten. Außer­dem öff­net un­ser Buch­la­den, der Wesley-​Shop (da gibt es auch Kar­ten, Ge­schenke, T-​Shirts und CDs vom Got­tes­dienst, wenn Sie al­les noch ein­mal in Ruhe zu Hause erle­ben möch­ten).