will­kom­men

Schön, dass Sie hier sind. Will­kom­men auf der In­ter­net­dar­stel­lung des ev.-meth. Be­zirks Han­no­ver mit den Ge­mein­den in Han­no­ver und Wunstorf. – Auf die­sen Sei­ten fin­den Sie ak­tu­elle In­for­ma­tio­nen aus dem Ge­mein­de­le­ben.
Wir möch­ten nah bei Je­sus und nah bei den Men­schen le­ben. Wenn Sie grund­sätz­li­che In­for­ma­tio­nen zu un­se­rer Kir­che su­chen, ha­ben wir auch da et­was für Sie vor­be­rei­tet.

Ju­gend­haus­kreis am Sonn­tag, 22. Mai 2016 – 12 Uhr

Der Ju­gend­haus­kreis trifft sich ja ein­mal mo­nat­lich sonn­tags nach dem Got­tes­dienst. Erst wird ge­mein­sam ge­kocht, dann ge­ges­sen, dann geht es für rund eine Stunde um ein geist­li­ches Thema, der­zeit Texte aus dem Mar­ku­sevan­ge­lium, das wir be­den­ken, da­mit es uns, auch dank un­se­res Aus­tau­sches, als Chris­ten wei­ter­bringt. Den Ab­schluss bil­det Ge­bet.

Wer dazu kom­men mag, ist herz­lich ein­ge­la­den zum 22. Mai – sprecht ein­fach nach dem Got­tes­dienst Frank We­ber an.

18.05. – 19:30 Uhr Bi­bel­stunde: Fort­set­zung Je­re­mia

Das Je­re­mia­buch kon­fron­tiert uns mit ei­nem ganz ei­ge­nen Ty­pus Pro­phe­ten, denn das Le­ben des Je­re­mia spielt eine un­gleich grö­ßere Rolle als bei den meis­ten an­de­ren alt­tes­ta­ment­li­chen Pro­phe­ten.

Benno Ber­tram wird mit dem Buch fort­fah­ren. – Neu­ein­stei­ger sind herz­lich will­kom­men.
Sit­zungs­zim­mer, Am Tau­ben­felde 1, 30159 Han­no­ver.

Pfingst­pre­digt »den Geist, der hei­lig ins­ge­mein…« Frank We­ber, 15. Mai 2016

Die Pfingst­pre­digt von Frank We­ber vom 15. Mai 2016 hatte Jo­han­nes 14,23–27 zur Grund­lage. Sie glie­dert sich wie folgt:

  1. die dritte Per­son der Tri­ni­tät
  2. der Streit und die Be­kennt­nisse
  3. die An­ge­wie­sen­heit der Chris­ten und Ge­mein­den auf den Geist und seine Un­ver­füg­bar­keit als Zu­mu­tung für pla­nen­den Men­schen

Die Pre­digt kann als mp3-​Datei hier an­ge­hört oder her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Pre­digt »Der große Auf­trag« – Mar­kus So­cho­cki 8. Mai 2016

Die Pre­digt von Mar­kus So­cho­cki vom 8. Mai steht un­ter dem Ti­tel »Der große Auf­trag«. Text­grund­lage ist Mt. 28,16–20, der so ge­nannte »Mis­si­ons­be­fehl«.

Die Glie­de­rung:

  1. Der große Auf­trag
  2. Ein ro­ter Fa­den
  3. Was hat das mit uns zu tun?
  4. Mis­si­ons­be­fehl – ein schwie­ri­ger Auf­trag?!

Die Pre­digt kann hier als mp3-​Datei her­un­ter­ge­la­den oder an­ge­hört wer­den.

Be­son­dere Ter­mine in Wunstorf im Mai 2016:

  • am Frei­tag, 20. Mai, ab 18 Uhr – Kicker-​Turnier mit Schnit­zel und Pom­mes fri­tes, An­mel­dung bitte an Fred Abra­ham
  • am Sams­tag, 28. Mai, ab 10 Uhr –  11:30 Uhr: »Wer löst das Rät­sel?« – Schnit­zel­jagd für Kin­der ab 7 Jah­ren.

Beide Ver­an­stal­tun­gen fin­den in der »Ge­meinde mit­ten­drin«, Wilhelm-​Busch-​Str. 12, 31515 Wunstorf statt.

Pre­digt vom 1. Mai 2016 – Eh­ren­fried Matt

Das Thema der Pre­digt am 1. Mai ist »Wie ist das mit der Ein­heit der Chris­ten?« – Pre­digt­text ist Jo­han­nes 17,20–23.

Die Pre­digt kann hier an­ge­hört oder als mp3-​Datei her­un­ter ge­la­den wer­den.

Nach­ge­dacht: Mai 2016

»Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tem­pel des Hei­li­gen Geis­tes ist, der in euch wohnt und den ihr von Gott habt? Ihr ge­hört nicht euch selbst.« (1. Ko­rin­ther 6, 19)

Liest man die­sen Vers im Text­zu­sam­men­hang, dann kann man schnell ab­ge­schreckt wer­den: Da holt Pau­lus aus zum Rund­um­schlag ge­gen eine Viel­zahl von Per­so­nen­grup­pen, de­nen er Ver­hal­ten ge­gen die Re­geln Got­tes vor­wirft. Und er ver­wen­det das an­schau­li­che Bild vom Tem­pel des Hei­li­gen Geis­tes, den wir »sau­ber« zu hal­ten ha­ben, wie man so ei­nen ge­weih­ten Ort nun ein­mal be­han­deln sollte. Wei­ter­le­sen

Bi­bel­stunde im Mai 2016:

Bei der Bi­bel­stunde wird ein bi­bli­scher Text oder ein Thema (z.B. »Wer wa­ren ei­gent­lich die Jün­ger…«) be­dacht und re­fe­riert. Die, die ei­nen Abend ge­stal­ten, be­mü­hen sich, so­wohl in die Tiefe des Tex­tes oder The­mas ein­zu­stei­gen als auch die An­we­sen­den und Ihre Fra­gen und An­re­gun­gen zu be­rück­sich­ti­gen.

Im Mai 2016 fin­det die Bi­bel­stunde im Sit­zungs­zim­mer, Am Tau­ben­felde 1, 30159 Han­no­ver – je­weils von 19:30 Uhr bis 20:40 Uhr statt:

  • Mitt­woch, 4. Mai – Thema: Ti­tus­brief (2. Teil) – Frank We­ber
  • Mitt­woch, 18. Mai – Thema: Fort­set­zung »Je­re­mia« – Benno Ber­tram

An­sprech­part­ner für alle Fra­gen zur Bi­bel­stunde ist Benno Ber­tram – siehe Kon­takte.

Hörspiel-​Produktion »Ju­gend ohne Gott« (Ödön v. Hor­váth) im Juni

Wir brau­chen rund fünf­zig Spre­che­rin­nen und Spre­cher, um den Ro­man Hor­váths aus dem Jahr 1937 als Ge­mein­de­pro­jekt als Hör­spiel zum Le­ben zu er­we­cken. (Das Werk ist in­zwi­schen ge­mein­frei, so dass wir dies dür­fen.) – Un­sere Ju­gend ist kei­nes­wegs »ohne Gott«, und so möch­ten wir das Werk um ei­nen Leh­rer, der mit sei­nen Schü­lern in ein wehr­kund­li­ches Fe­ri­en­la­ger fährt, in dem ein Schü­ler zu Tode kommt, den fol­gen­den Ge­richts­pro­zess usw. zum Hör­spiel ma­chen. Ein Pro­jekt der Ju­gend. Aber wir brau­chen Rich­ter, Wald­ar­bei­ter, ei­nen Dorf­pfar­rer, leichte und schwere Mäd­chen, die Schul­be­hörde und eine Ra­dio­stimme – und vie­les mehr.

Hier ist der Text (als pdf-​Dokument) ver­füg­bar, für alle, die neu­gie­rig sind.

Die Ju­gend, Ma­ri­anne Stemm­ler (sie hat die Rol­len­be­set­zung über­nom­men) und Frank We­ber su­chen also viele, die (oft ganz kleine Rol­len) ins Mi­kro­phon spre­chen. Auf­nah­me­ter­mine für jung und alt (und wir ver­su­chen, sehr gut zu pla­nen, so dass für die meis­ten eine Stunde als Zeit­fens­ter ge­nü­gen sollte) sind:

  • Sams­tag, 4. Juni (13−18 Uhr), so­wie
  • Frei­tag, 17. Juni (17−20 Uhr) und
  • Sams­tag, 18. Juni (10−18 Uhr).

Bitte macht mit, wenn wir Euch an­spre­chen. Bitte sprecht uns an (Ma­ri­anne Stemm­ler und Frank We­ber), wenn Ihr mit­ma­chen möch­tet.

F.W.

Got­tes­dienste im Mai 2016 in der EmK Jo­han­nes­kir­che Han­no­ver

In der evangelisch-​methodistischen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-​Brenner-​Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im Mai 2016 fol­gende Got­tes­dienste:

  • Sonn­tag,   1. Mai, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Abend­mahl, Kin­der­kir­che und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Eh­ren­fried Matt
  • Sonn­tag,  8. Mai, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Mar­kus So­cho­cki
  • Sonn­tag, 15. Mai, 10 Uhr: Pfingst-​Gottesdienst mit Kinder- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Frank We­ber
  • Sonn­tag, 22. Mai, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Glie­der­auf­nahme, Ju­bi­läen, Kin­der­kir­che, Pre­digt: Rein­hard The­x­sohn
  • Sonn­tag, 29. Mai, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Ger­man Wil­ler

Nach den Got­tes­diens­ten la­den wir herz­lich ins Wesley-​Café ein, eine Tasse Tee, ein Be­cher Kaf­fee oder ein Glas Saft oder Was­ser und anre­gende Mög­lich­kei­ten, mit­ein­an­der ins Ge­spräch zu kom­men, wer­den dort gebo­ten. Außer­dem öff­net un­ser Buch­la­den, der Wesley-​Shop (da gibt es auch Kar­ten, Ge­schenke, T-​Shirts und CDs vom Got­tes­dienst, wenn Sie al­les noch ein­mal in Ruhe zu Hause erle­ben möch­ten).

Got­tes­dienste im Mai 2016 in der »Ge­meinde mit­ten­drin« Wunstorf

In der evangelisch-​methodistischen »Ge­meinde mit­ten­drin«, Wilhelm-​Busch-​Straße 12, gibt es im Mai 2016 fol­gende Got­tes­dienste:

  • Sonn­tag,   1. Mai, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Joa­chim Rohr­lack
  • Sonn­tag,  8. Mai, 11 Uhr: Brunch-​Gottesdienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Frank We­ber
  • Sonn­tag,  15. Mai, 11 Uhr: Pfingst-​Gottesdienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: N.N.
  • Sonn­tag,  22. Mai, 18 Uhr: Lobpreis-​Gottesdienst, Pre­digt: Benno Ber­tram
  • Sonn­tag,  29. Mai, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Abend­mahl und Kin­der­kir­che, Pre­digt: Rein­hard The­ysohn

Nach den Got­tes­diens­ten la­den wir herz­lich ein zu ei­ner Tasse Tee, ei­nem Be­cher Kaf­fee oder auf ein Glas Saft oder Was­ser oder auch nur, mit­ein­an­der ins Ge­spräch zu kom­men.

Pre­digt »Gott sin­gen mit Herz und Mund« Chris­toph Ra­edel, 24.04.2016

Das Thema für den 24. April 2016 ist »Gott sin­gen mit Herz und Mund« – pas­send zum Sonn­tag »Kan­tate«. Als Pre­digt­text wählte Chris­toph Ra­edel Ko­los­ser 3,12–17.

Die Pre­digt kann hier als mp3-​Datei an­ge­hört bzw. her­un­ter­ge­la­den wer­den.

Nach­ge­dacht: April 2016

»Ihr aber seid das aus­er­wählte Ge­schlecht, die kö­nig­li­che Pries­ter­schaft, das hei­lige Volk, das Volk des Ei­gen­tums, dass ihr ver­kün­di­gen sollt die Wohl­ta­ten des­sen, der euch be­ru­fen hat von der Fins­ter­nis zu sei­nem wun­der­ba­ren Licht.« (1. Pe­trus 2,9)

Diese Worte schreibt der Apos­tel Pe­trus an die Chris­ten in Klein­asien. Sie le­ben dort als Fremde un­ter Un­gläu­bi­gen und brauch­ten si­cher­lich eine Auf­mun­te­rung. Aber sie gel­ten auch den Nach­kom­men und so­mit auch uns. Nun könn­ten wir uns als et­was Be­son­de­res füh­len, aber darum geht es nicht. Wir ha­ben das be­son­dere Vor­recht, dass wir Gott ken­nen und so­mit ei­nen Zu­gang zu sei­ner Bot­schaft ha­ben. Und wir ha­ben das Vor­recht, seine Bot­schaft zu ver­kün­di­gen und wei­ter zu sa­gen. Wei­ter­le­sen

Wesley-​Café spe­zial: »Wie sieht in fünf Jah­ren un­sere Ge­meinde aus?« – Sams­tag, 30.04.2016

Ge­meinde ge­mein­sam un­ter­wegs… – Wo­hin?

Im Fe­bruar 2016 war Dr. Man­fred Mar­quardt bei uns im Wesley-​Café und wir ha­ben nach­ge­dacht über »Was nützt der Glaube? Wozu Gott? Än­dert sich et­was in mei­nem Le­ben durch (m)eine Be­zie­hung zu Gott? – Geht von die­sem Glau­ben noch eine Kraft aus – für mich selbst und für an­dere? Was er­warte ich von mei­nem Glau­ben an Chris­tus, was er­war­tet er von mir? Ist er eher ein äu­ße­res Merk­mal mei­nes Le­bens (Kirch­gang, nette Ge­meinde, ver­traute Ri­ten…) oder be­rührt er mich in mei­nem In­ne­ren? Gibt er mir Ori­en­tie­rung für meine Le­bens­füh­rung? Wel­che ist das, und führt sie zu Ver­än­de­run­gen bei mir und in mei­ner Ge­meinde?«

Am Sams­tag, 30. April 2016 um 15:00 Uhr geht es im Wesley-​Café wei­ter mit der Frage »Wie sieht in fünf Jah­ren un­sere Ge­meinde aus?« – Der Nach­mit­tag wird mo­de­riert von Co­rina Mi­lek und Rein­hard The­ysohn.

Ju­gend­haus­kreis, Sonn­tag, 10. April 12:00 Uhr in der Jo­han­nes­kir­che

Der Ju­gend­haus­kreis trifft sich am Sonn­tag, 10. April, nach dem Wesley-​Café. Ca. 12 Uhr geht es los mit ge­mein­sa­mem Ko­chen, dann es­sen wir mit­ein­an­der, dann gibt es ei­nen The­men­teil von ca. ei­ner gu­ten Stunde Dauer. Der­zeit le­sen wir im Mar­ku­sevan­ge­lium (Ka­pi­tel 6,14ff).

Wir tref­fen uns im Ju­gend­raum in der EmK Jo­han­nes­kir­che. – Wer möchte, kann gern dazu kom­men.

F.W.

Got­tes­dienste im April 2016 in der EmK Jo­han­nes­kir­che Han­no­ver

In der evangelisch-​methodistischen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-​Brenner-​Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im April 2016 fol­gende Got­tes­dienste:

  • Sonn­tag,   3. April, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Frank We­ber
  • Sonn­tag, 10. April, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Benno Ber­tram
  • Sonn­tag, 17. April, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kinder- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Ste­fa­nie Parlar
  • Sonn­tag, 24. April, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Chris­toph Ra­edel

Nach den Got­tes­diens­ten la­den wir herz­lich ins Wesley-​Café ein, eine Tasse Tee, ein Be­cher Kaf­fee oder ein Glas Saft oder Was­ser und anre­gende Mög­lich­kei­ten, mit­ein­an­der ins Ge­spräch zu kom­men, wer­den dort gebo­ten. Außer­dem öff­net un­ser Buch­la­den, der Wesley-​Shop (da gibt es auch Kar­ten, Ge­schenke, T-​Shirts und CDs vom Got­tes­dienst, wenn Sie al­les noch ein­mal in Ruhe zu Hause erle­ben möch­ten).

Got­tes­dienste im April 2016 in der »Ge­meinde mit­ten­drin« Wunstorf

In der evangelisch-​methodistischen »Ge­meinde mit­ten­drin«, Wilhelm-​Busch-​Straße 12, gibt es im April 2016 fol­gende Got­tes­dienste:

  • Sonn­tag,   3. April, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Hart­mut Kraft
  • Sonn­tag,  10. April, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Mar­kus So­cho­cki
  • Sonn­tag,  17. April, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Eh­ren­fried Matt
  • Sonn­tag,  24. April, 18 Uhr: Lobpreis-​Gottesdienst, Pre­digt: Ste­fa­nie Parlar

Nach den Got­tes­diens­ten la­den wir herz­lich ein zu ei­ner Tasse Tee, ei­nem Be­cher Kaf­fee oder auf ein Glas Saft oder Was­ser oder auch nur, mit­ein­an­der ins Ge­spräch zu kom­men.

der Herr ist auf­er­stan­den – er ist wahr­haf­tig auf­er­stan­den

Mit die­sem al­ten Os­ter­gruß wün­schen wir al­len Be­su­che­rin­nen und Be­su­chern ge­seg­nete Os­tern. Die Jün­ger hat­ten Angst, noch wa­ren sie zu­sam­men, als die Frauen, die zum Grab ge­gan­gen wa­ren, den Leich­nam zu Sal­ben, die un­glaub­li­che Nach­richt vom lee­ren Grab brach­ten.

Das än­derte al­les. Aus den ängst­li­chen Jün­gern, die drü­ber nach­dach­ten, wie­der in ihre al­ten Be­rufe zu­rück­zu­keh­ren, wur­den Apos­tel, die das Evan­ge­lium bin­nen ei­ner Ge­ne­ra­tion ums ge­samte Mit­tel­meer und bis nach Per­sien und In­dien brach­ten.

Ohne Os­tern gäbe es ver­mut­lich keine Chris­ten. Wenn aber Gott die letzte Grenze über­win­det, wenn der Tod nicht mehr das letzte Wort hat, dann ist al­les mög­lich, dem der glaubt.

Frohe und ge­seg­nete Os­tern. – Wir fei­ern, fei­ern Sie doch mit: um 10 Uhr in Han­no­ver und um 11 Uhr in Wunstorf!

F.W.

Pro­to­kolle etc. im In­tra­net

Liebe Ge­mein­de­glie­der,

die Pro­to­kolle der Sit­zun­gen des Bau­aus­schus­ses, des Fi­nanz­aus­schus­ses, der Vor­stände usw. fin­den sich auf die­ser Seite im In­tra­net. Wer ei­nen Zu­gang wünscht, möge eine E-​Mail an Frank We­ber sen­den; dann schalte ich in­di­vi­du­ell frei.

Nicht im­mer sind alle Un­ter­la­gen hier auf dem ak­tu­el­len Stand, das liegt auch daran, dass es teils dau­ert, bis die Pro­to­kolle be­schlos­sen sind.

Mit freund­li­chen Grü­ßen

Frank We­ber

statt Win­ter­spiel­platz gibt’s das Kü­ken­nest…

Ku_kennest

Got­tes­dienste im März 2016 in der EmK Jo­han­nes­kir­che Han­no­ver

In der evangelisch-​methodistischen Johan­nes­kir­che Han­no­ver, Otto-​Brenner-​Str. 12, 30159 Han­no­ver, gibt es im März 2016 fol­gende Got­tes­dienste:

  • Sonn­tag,   6. März, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Ma­ri­anne Stemm­ler
  • Sonn­tag, 13. März, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Mi­chael Kor­piun
  • Sonn­tag, 20. März, 10 Uhr: Got­tes­dienst mit Kinder- und Tee­nie­kir­che, Pre­digt: Benno Ber­tram
  • Don­ners­tag, 24. März, 19:30 Uhr: Pas­si­ons­an­dacht am Grün­don­ners­tag mit Brot und Saft, Frank We­ber
  • Frei­tag, 25. März, 10:00 Uhr: Karfreitags-​Gottesdienst mit Abend­mahl, Pre­digt: Benno Ber­tram
  • Sonn­tag, 27. März, 10 Uhr: Oster-​Gottesdienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Rein­hard The­ysohn, an­schlie­ßend Mitbring-​Wesley-​Café Im­biss

Nach den Got­tes­diens­ten la­den wir herz­lich ins Wesley-​Café ein, eine Tasse Tee, ein Be­cher Kaf­fee oder ein Glas Saft oder Was­ser und anre­gende Mög­lich­kei­ten, mit­ein­an­der ins Ge­spräch zu kom­men, wer­den dort gebo­ten. Außer­dem öff­net un­ser Buch­la­den, der Wesley-​Shop (da gibt es auch Kar­ten, Ge­schenke, T-​Shirts und CDs vom Got­tes­dienst, wenn Sie al­les noch ein­mal in Ruhe zu Hause erle­ben möch­ten).

Got­tes­dienste im März 2016 in der »Ge­meinde mit­ten­drin« Wunstorf

In der evangelisch-​methodistischen »Ge­meinde mit­ten­drin«, Wilhelm-​Busch-​Straße 12, gibt es im März 2016 fol­gende Got­tes­dienste:

  • Sonn­tag,   6. März, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Rein­hard The­ysohn
  • Sonn­tag,  13. März, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Pe­ter Mohr
  • Sonn­tag,  20. März, 11 Uhr: Got­tes­dienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: C. Möl­ler
  • Frei­tag,   25. März, 11 Uhr: Karfreitags-​Gottesdienst mit Abend­mahl, Pre­digt: Frank We­ber
  • Sonn­tag,  27. März, 11 Uhr: Osterbrunch-​Gottesdienst mit Kin­der­kir­che, Pre­digt: Irene Kraft

Nach den Got­tes­diens­ten la­den wir herz­lich ein zu ei­ner Tasse Tee, ei­nem Be­cher Kaf­fee oder auf ein Glas Saft oder Was­ser oder auch nur, mit­ein­an­der ins Ge­spräch zu kom­men.

»Nach­ge­dacht« zum Mo­nats­spruch März 2016

»Je­sus Chris­tus spricht: Wie mich mein Va­ter ge­liebt hat, so habe ich euch ge­liebt. Bleibt in mei­ner Liebe!« (Jo­han­nes 15,9)

Liebe ist et­was Wun­der­ba­res. Sie ist wahr­nehm­bar und kraft­voll, sie ist spür­bar und sie über­win­det Zeit und Raum. Et­was, was nicht wir Men­schen er­fun­den ha­ben. Et­was, das wir auch nicht er­klä­ren kön­nen. Liebe ist ein Ge­schenk Got­tes an uns Men­schen. Im 1. Ko­rin­ther Ka­pi­tel 13 steht ge­schrie­ben: »Die Liebe ist lang­mü­tig und freund­lich, die Liebe ei­fert nicht, die Liebe treibt nicht Mut­wil­len, sie bläht sich nicht auf, sie ver­hält sich nicht un­ge­hö­rig, sie sucht nicht das ihre, sie lässt sich nicht er­bit­tern, sie rech­net das Böse nicht zu, sie freut sich nicht über die Un­ge­rech­tig­keit, sie freut sich aber an der Wahr­heit; sie er­trägt al­les, sie glaubt al­les, sie hofft al­les, sie dul­det al­les. Die Liebe hört nie­mals auf.« Wei­ter­le­sen

Man­fred Mar­quardt kommt 20./21. Fe­bruar 2016

Prof. Dr. Man­fred Mar­quardt war lange Lei­ter der Theo­lo­gi­schen Hoch­schule in Reut­lin­gen. Viele theo­lo­gi­sche Bü­cher hat er ver­fasst; man­che sa­hen in ihm die me­tho­dis­ti­sche theo­lo­gi­sche Stimme im deutsch­spra­chi­gen Raum.

Am Sams­tag, 20. Fe­bruar 16 Uhr spricht er bei  ei­nem »Wesley-​Café spe­zial« über Die Macht, die ver­än­dert. Es geht um Hei­li­gung, wie­der so ein Kern­thema des Me­tho­dis­mus, der schon im­mer be­tonte, dass es gut und nö­tig ist, nicht al­lein Christ zu wer­den, son­dern als Christ in der Nach­folge zu le­ben.

Am Sonn­tag, 21. Fe­bruar um 10 Uhr pre­digt Man­fred Mar­quardt in der Jo­han­nes­kir­che.

Ju­gend­haus­kreis am 14. Fe­bruar

Der Ju­gend­haus­kreis traf sich bis­her sonn­tags nach­mit­tags in ei­ner pri­va­ten Woh­nung. – Weil viele zum Got­tes­dienst oh­ne­hin kom­men, ver­su­chen wir im Fe­bruar et­was neues: Wir tref­fen uns am Sonn­tag, 14. Fe­bruar 2016 um 12 Uhr, ko­chen und es­sen ge­mein­sam – und den­ken dann über Mar­kus 4 und 5 nach, tau­schen uns aus, ha­ben auch Zeit, für un­sere An­lie­gen mit­ein­an­der zu be­ten.